Bilanzpressekonferenz von Vivendi

Der Mutterkonzern von Blizzard, Vivendi Universal S.A. hat heute seine Jahresbilanz vorgestellt. Aufgrund der bevorstehenden Umstellung auf die neuen Bilanzierungsrichtlinien des US-GAAP Standards ergibt sich, dass die Vergleichbarkeit mit dem Vorjahresergebnis in Grenzen hält. Dennoch wollen wir euch einige Zahlen nicht vorenthalten: Der Jahresfehlbetrag belief sich auf 13,6 Mrd. Euro, allerdings kommt dieser hauptsächlich aufgrund immenser Abschreibungen zustande. Das operative Geschäft erwirtschaftete einen Gewinn von 3,8 Mrd. Euro

Die Finanzmärkte haben bereits im Vorfeld der heutigen Pressekonferenz die Zahlen antizipiert, was zu einem Kursverlust von ca 2% führte. Insgesamt bleibt abzuwarten, ob Vivendi Universal die Kritik der Analysten an den undurchsichtigen Konglomeratsstrukturen ausräumen wird.