E3 2003: Neue Infos

Hier auf der E3 ist es im Moment kurz nach Mittag und wir hatten bereits die Moeglichkeit vorgefertigte Characterklassen selbst ausfuehrlich anzuspielen. Darunter waren neben Warrior, Mage und Shaman auch Warlock, Druide und Hunter. Der Druide kann sich, wie bereits in einer frueheren News gepostet neben Tiger und Baer auch in eine Kraehe verwandeln. Jedoch kann man in dieser Flugform nicht die Hoehe veraendern, also zum Beispiel nicht ueber Mauern fliegen. Besonders im PvP sollen die Skills des Druiden von Nutzen sein da der Gegner nur schwer erkennt ob es sich um einen Spieler oder nur ein Spiel-gesteuertes Monster handelt.

  • Gildenkaempfe werden zum Beispiel auf eigenen Gildenkarten ausgetragen, auf der zwei oder mehrere Gilden aufeinander treffen koennen. Fuer solche Maps ist ein Reward-System geplant, welches aber im heutigen Build noch nicht enthalten war.

  • Die Charakterattribute werden Strenght, Agility, Intelligence, Stamina und Spirit sein. Spirit beeinflusst vor allem die Staerke der beschworenen Pets. Ein Spieler kann auch mehrere Pets kontrollieren, welche am oberen Bildschirmteil angezeigt werden. Mit einem Rechtsklick kann man diesem Befehle erteilen. Skills selbst steigen automatisch in dem man sie benuzt.
  • Einige Skills sind bestimmten Klassen vorbehalten. Allerdings gibt es auch Cross-Overs: Der Skill Immolation kann zum Beispiel vom Schamanen als auch vom Warlock benutzt werden.
  • Das Questsystem konntet ihr ja schon auf einigen der neuen Screenshots bewundern. Bevor ihr ein solches Quest annehmt seht ihr bereits die Belohnung. Oft ist es auch moeglich zwischen 2 oder 3 verschiedenen Dingen zu waehlen sobald ihr das Quest abgeschlossen habt, je nachdem was euch am meisten zusagt.
  • Der schon im GMR-Magazin erwaehnte Language-Skill wird es ermoeglichen in verschiedenen Sprachen mit anderen zu reden. Bei anderen Spielern erscheint im Chat dann nur wirres Zeug. Ein weiterer Sinn dieses Skills kommt in manchen Quests zum Einsatz. Einige sind naemlich in anderen Sprachen geschrieben die ihr erst mithilfe eines entsprechend hohen Skill-Levels uebersetzen und somit annehmen koennt.
  • Gruppen kommen leicht zustande: Dazu waehlt man einen anderen Mitspieler an, klickt dann rechts am oben angezeigen Portrait und waehlt: Invite. Wie der Loot der besiegten Gegner aufgeteilt wird entscheidet der Gruppenfuehrer (der, der den ersten Mitspieler eingeladen hat). Zur Auswahl gibt es mehrere Moeglichkeiten: Random, Rotation und Free for all. Random verteilt die Gegenstaende zufaellig, Rotation funktioniert kreisaehnlich. Nachdem ein Spieler etwas bekommen hat ist der naechste an der Reihe. Bei Free for All bekommt derjenige den Loot, der am schnellsten aufhebt.

    So, liebe Community. Das wars erstmal, aber wir haben bei weitem noch nicht alle Fragen gestellt, die wir auf Lager haben. Ihr koennt also gespannt sein was noch auf uns zukommt. Jedenfalls spielt sich WoW einfach nur ueberwaeltigend! Jeder der einmal in die Welt einsteigt will nicht mehr raus! </li> </ul>