Neues Interview mit Ex-Blizzard North Mitarbeitern

Im Juni erschütterte der Weggang von vier Blizzard North-Gründern die Community. [gelb]Bill Roper, David Brevik und Erich und Max Schaefer[/gelb] entschieden sich dazu, das Unternehmen welches sie gross gemacht hatten, zu verlassen. Der Grund waren die Beziehungen zum Publisher Vivendi Universal, die den Anforderungen von Blizzard North ihrer Meinung nach nicht gerecht wurden. Die Seite etoychest.org konnte mit drei der vier Ex-Mitarbeiter ein interessantes Interview zu ihrem neu gegründeten Unternehmen führen.

[zitat]etoychest.org: Es ist schön zu sehen, wie vier talentierte und wichtige Mitarbeiter es geschafft haben, Blizzard North ohne konkurrenzverbietende Ausstiegsklauseln zu verlassen. Wie habt ihr das geschafft?

MAX: Keine Arbeitsverträge zu haben war ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite waren wir nicht an etwas gebunden, aber andererseits gehen solche Beschränkungen meistens Hand in Hand mit langfristigen Abfindungszahlungen, die wir ebenfalls nicht hatten.Ich denke der Grund dafür ist wahrscheinlich die wenig fixierte und in Arbeit vertiefte Natur des Unternehmens, dem wir angehörten.[…] [/zitat]

Diese und viele weitere interessante Fragen beantworteten die Mitarbeiter ausführlich und sind in jedem Fall lesenswert. Ein weiteres Mal in kurzer Zeit gilt unser Dank unserem Forenuser [rot]TBa[/rot] der das Interview für uns ins Deutsche übersetzt hat! [anhang] zum Original Interview
zur deutschen Übersetzung
[/anhang]

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (10) »