Vivendi erhält Angebot für Spielesparte

Vivendi Universal hat offensichtlich ein Angebot für den Verkauf seiner Spielesparte erhalten. Entgegen Vivendis eigener Aussage vor wenigen Tagen, diese Sparte zu behalten, berichtet die französische Zeitung Les Echos, dass Perlen wie Blizzard nun doch zum Verkauf stehen. Wenn ihr mehr wissen wollt, lest die ausführliche News auf Gamona.de.

Update: Kaum meldet man so eine Schlagzeile, schon wird sie dementiert. Wie bei Yahoo News nachzulesen ist, wurde das Angebot bereits von Vivendi abgelehnt. Man wollte eine Milliarde Euro für die Spielesparte haben, der auch Blizzard und Sierra Entertainment angehören.

Zur kompletten News auf Gamona.de