Es ist soweit – die Tradeskills sind da!

Blizzard liegt nicht auf der faulen Haut, was ihre WoW-Seiten angeht – zumindest sagen sie das immer wieder. ;) Jetzt wird uns der Beweis präsentiert: Eine komplett neue Sektion wurde der Townhall hinzugefügt (dieser entstammen auch die heute veröffentlichten Screenshots) und endlich, endlich erfahren wir mehr über die Tradeskills! Screenshots, Rezepte und massig Infos über Brauen und Craften wurden zu einer leckeren Nachtmahlzeit vermengt – lasst es euch schmecken!

1. Gang – Was kann man alles herstellen?

Die Tradeskills teilen sich grob in drei Bereiche auf: “Brauen und Kochen” (Herstellung von Tränken und Essen o.ä.), “Schmieden” (Herstellung von Waffen und Rüstungen) und “Schneidern” (Herstellung von Kleidung).

Da Blizzard vom Schneidern eines “stylish outfits” spricht, besteht gute Hoffnung auf “social clothing”, also Kleidung, die lediglich optischen Bedürfnissen gerecht wird, für den Kampf aber völlig ungeeignet ist. Aber wer will schliesslich schon in einer verkratzen Plattenrüstung oder einer zerfetzten Magierrobe auf einer Hochzeit erscheinen?

2. Gang – Wie funktioniert das Alles?

Selbstverständlich werden für die Herstellung jeglicher Dinge neben den entsprechenden Skills auch ein Rezept und einige Zutaten benötigt.

Um etwas herstellen zu können, müssen zunächst die entsprechenden Ressourcen beschafft werden, bevor mit dem eigentlichen Herstellungsprozess begonnen werden kann. Um diese beiden Vorgänge – die in der Realität schliesslich auch völlig unabhängig voneinander sind – klar zu trennen, unterteilen sich die Tradeskills in zwei Kategorien: “Gathering Skills” die der Beschaffung bzw. dem Abbau der Rohstoffe dienen und “Trade Skills”, die für das Kombinieren der einzelnen Zutaten benötigt werden. Zu den Gathering Skills gehören unter anderem “Herb Gathering” (Kräutersammeln) und “Mining” (Bergbau”), die Skills “Alchemy” (Alchemie), “Cooking” (Kochen), “Leatherworking” (Lederbearbeitung), “Tailoring” (Schneidern) und “Engineering” sind unter Trade Skills einzuordnen.


Der Screenshots zeigt alle Tradeskills auf einen Blick – leider ist er ziemlich klein, jedoch lässt sich der hohe Blacksmithing-Skills (250) erkennen.

Gathering Skills und Trade Skills stehen stets in einem Zusammenhang zueinander, so sind beispielsweise für die Herstellung einer Waffe der Gathering Skill “Mining” (Bergbau) für den Abbau der Rohstoffe und der “Blacksmithing” (Schmieden) Skill zum Bearbeiten und Zusammensetzen der Einzelteile notwendig.


Erzabbau ist schweißtreibend – ein Nachtelf beschafft sich Eisenerz, eine der wichtigsten Grundlagen für Waffen und Rüstungen.

Die Vorlieben bei den Tradeskills gehen erfahrungsgemäß weit auseinander, der Eine möchte hauptberuflich Beerensammler oder Bergarbeiter werden, der Andere sieht seine Berufung darin, tagein, tagaus am Schmiedefeuer zu stehen und die restliche Bevölkerung mit mächtigen Waffen zu versorgen. Damit auch bei begrenzter Skillpunktzahl effektiv gearbeitet werden kann, muss man seinen Charakter nicht zum Multitalent heranzüchten, es genügt also, z.B. lediglich den Schmieden-Skill zu entwickeln, die Rohstoffe können dann bei NPC’s oder anderen Spielern erworben werden. Ebenso verhält es sich bei den Gathering Skills, der Beerensammler kann also seine “Beute” bei interessierten Spieler oder natürlich NPC’s verkaufen und sich damit seinen Lebensunterhalt verdienen. Einem schwunghaften Handel und einer lebendigen und dynamischen Ökonomie steht damit nichts im Wege – eine sehr gute Nachricht!

3. Gang – Und wer sagt mir, was ich brauche?

Bevor ein Gegenstand oder ein genussfähiger Trank bzw. ein stärkendes Essen hergestellt werden kann, sollte man wissen, welche Zutaten man überhaupt benötigt, um zum gewünschten Ergebnis zu gelangen. Dafür gibt es Rezepte, die entweder bei den passenden “Trade Skill Trainern” gekauft, von getöteten Monstern gelootet oder in Kisten o.ä gefunden werden können. Der Begriff “Recipe” (Rezept) findet übrigens auch bei Waffen oder Kleidung Anwendung.


Der linke Screenshots zeigt das Rezept für ein “Frost Tiger Blade”, für das unter anderem Jade, ein sehr seltener und wertvoller Rohstoff, benötigt wird. Auf dem rechten Screenshot besucht der Charakter gerade einen der Trade Skill Trainer, der auch Rezepte verkauft.

Damit Tradeskills nicht nur verwandt werden, um sie zu verbessern, sollen alle herstellbaren Gegenstände für den Spieler auch nützlich sein. Außerdem werden die benötigten Rohstoffe nicht in einer sicheren Stadt auf dem Boden liegen, sondern im Gegenteil Reisen in gefährliche Gebiete erzwingen – Blizzard will die Spieler hiermit auch motivieren, unbekannte Landstriche zu erforschen, damit das Sammeln von Ressourcen nicht in stupides “Ernten” in altbekannten Gebieten ausartet.

Rezepte werden IMMER funktionieren, russisches Roulette mit wertvollen Rohstoffen scheidet dadurch erfreulicherweise aus. Zudem sollen Rezepte klar und deutlich beschreiben, welche Zutaten benötigt werden, und wie der Herstellungsprozess von statten geht. Ständiges Herumprobieren und nervige Besuche bei einschlägigen Websites aufgrund unverständlicher Beschreibungen gehören damit laut Blizzard der Vergangenheit an.

Nachtisch – Ich willl ein Beispiel!

Auf Blizzards Trade Skill-Seite findet Ihr ein ausführliches Beispiel für die Herstellung einer Waffe. Der Weg zum mächtigen “Frost Tiger Blade” ist lang und steinig: Am Anfang steht die Beschaffung des Erzes und die Entfernung der Verunreinigungen im Eisen mittels eines speziellen Mittels, dann muss der ansässige Alchemist wegen einer Kräutertinktur aufgesucht werden (dessen Rohstoffe von einem anderen Spieler beschafft werden), und dann erst darf der gestresste Schmied die ersehnte Waffe zusammenbasteln.


Das Schwert ist fertig – war ja auch genug Arbeit. Man beachte auch das “Made by Revolver” im Eigenschaften-Bereich der Waffe – offensichtlich ist es möglich, sich durch die Herstellung mächtiger Gegenständen einen guten Namen zu erarbeiten!

Das Beispiel ist bebildert und sehr interessant, genau wie die gesamte Trade Skill Seite von Blizzard, auch wenn ihr nach der Lektüre dieser News eigentlich alles Wichtige wissen solltet. ;)

Um all diese Informationen auch langfristig zu konservieren, werden wir in Kürze unsere Tradeskill-Sektion um die neuen Informationen erweitern – hoffen wir, dass Blizzard uns mit dem nächsten grossen Update etwas Zeit lässt!

Wem unser kleines Nachtmenü geschmeckt hat, sollte schnellstens bei Blizzard vorbeischauen, dort gibt es unter anderem auch einige Trade Skills mitsamt Beschreibung zu bewundern – aber vergesst nicht, hierher zurückzukommen, zu eurer Infoquelle Nr.1!

Offizielle Trade Skill Page von Blizzard

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (52) »