Der Kampf geht weiter

Nachdem die Horde vor 3 Tagen einen schweren Verlust in Form des Todes ihres Anführers und Kriegshäuptlings Thrall erlitten hatte, gab es gestern den Gegenschlag. Mehr als sechzig Spieler trafen sich zuerst in Grom’Gol, einem Horde Camp in Stranglethorn Vale, um sich zuerst durch Duskwood zu schlagen und letztlich Lakeshire, eine kleine Stadt in den Redridge Mountains, einzunehmen. Zuerst wurde die Stadt Darkshire im Sturm genommen und schon bald war die Gruppe im Grenzgebiet zwischen Duskwood und dem Redridge Gebirge. Nachdem man sich neu formiert hatte, begann der Sturm auf die Stadt Lakeshire. Auch sie wurde mit kaum Gegenwehr eingenommen und es sah so aus, als ob die Horde einen glorreichen Sieg eingefahren hätte.

Doch schon bald kamen Meldungen von einer sich formierenden Allianz-Streitkraft, die von Elwynn Forest anrückte um die Angreifer zurück zu schlagen. Dann kam es auch noch zu einem Crash, der sich nur auf die Redridge Mountains auswirkte und die Horden-Krieger verwirrte und Chaos verursachte. Bald schon begann ein harter Kampf am Ufer des Everstill Sees. Die Reihen der Horde dünnten aus und sie wurde letztendlich zurückgeschlagen. Doch war das schon das Ende ?

Noch lange nicht, denn durch ihren Sieg mental gestärkt nahm sich die Allianz vor, einen weiteren der Horden-Anführer zu töten: Cairne Bloodhoof. Nachdem sie zuerst das schon erwähnte Lager Grom’Gol eingenommen hatten, setzten die Krieger von Booty Bay aus nach Kalimdor über, wo sie sich alsbald auf den Weg nach Thunder Bluff machten. Schon ein Teil der Stadt war eingenommen und die Allianz-Spieler waren gerade dabei, die Wachen Cairnes zu töten, als sich ein Widerstand formierte und mutige Hordenkrieger, teils noch vom Raid auf Lakeshire, sie bekämpften. Innerhalb von zwei Minuten waren die Angreifer aus Thunder Bluff vertrieben. Wer sich an diesem Tag Sieger nennen darf, das möge jeder für sich selbst entscheiden.

Mehr zu den Raids und Screenshots findet ihr bei unserer Partnerseite WorldofWar.net.

Zum Raidreport bei WorldofWar.net