Nahkampfschaden die Zweite

In dieser News hatten wir euch von einem anderen Ansatz zur Berechnung des Instant-Nahkampfschadens berichtet. Der Blizzard Poster Tseric hatte dabei zugesagt, die Vorschläge und Anregungen dem Dev-Team mitzuteilen. Das hat er auch getan und teilt nun die Antwort der Entwickler mit.

Die Entwickler bleiben bei den bereits bekannten Zahlen, die sie beim Auswerten großer Datenmengen ermittelt haben. Wie Tseric mitteilt, sind die Vorteile dieses kleinen Nerfs auf lange Sicht viel größer, als die im Augenblick feststellbaren Nachteile, da man dann leichter neue Gegenstände ins Spiel bringen kann.