Trennung von Spielern nach Erscheinen des AddOns

Die BlizzCon ist in vollem Gange. Vor etwas mehr als 3,5 Stunden wurden die großen Tore der Messehalle A geöffnet und unzählige Blizzard-Jünger machten sich auf den Weg ihren Götter zu huldigen.

Die richtige Eröffnung folgte dann kurze Zeit später. Blizzard Präsident Mike Morhaime und danach Lead Designer Shane Dabiri begrüßten alle Anwesenden und stellten das neueste Video zu Burning Crusades vor. Wirkliche Neuigkeiten waren allerdings Fehlanzeige, gab es doch alle Informationen bereits seit wenigen Tagen im Netz.

Darauf folgte ein exklusives Presse QA mit den Herren Metzen, Dabiri, Kaplan und Pardo, die bereitwillig viele Fragen zur Erweiterung beantworteten. Die interessanteste Neuigkeit dürfte hierbei wohl die Trennung von AddOn-Spielern und “normalen” Spielern sein. Wer nach dem Release von Burning Crusade weiterhin ohne das AddOn spielen will, hat keine Möglichkeit die Outlands zu betreten und kann somit logischerweise auch nicht die beiden neuen Rassen spielen. Bei Items verhält es sich ähnlich. Es wird Spielern, die nicht über das AddOn verfügen nicht möglich sein Items aus Burning Crusades zu erwerben (weder über Auktionshäuser, noch über normales Traden). Sie können sich diese lediglich ansehen.

Im weiteren Verlauf des Tages (oder in Deutschland eher der Nacht) werden wir noch zahlreiche Screenshots und selbstverständlich auch Videos von der Eröffnungsveranstaltung und vom Presse QA veröffentlichen. Bleibt einfach wach, dann werdet Ihr garantiert nichts verpassen.

zum BlizzCon Special