Exklusive Interviews mit Rob Pardo und Shane Dabiri

Im Laufe des Tages hatten wir zusammen mit einigen Kollegen der nationalen und internationalen Presse die Möglichkeit Interviews mit Rob Pardo und Shane Dabiri halten zu können. Erfreulicherweise konnten wir aus den beiden Entwicklern sogar einige brauchbare Informationen herausholen. Nachfolgend die Fakten im Überblick:

  • Es wird darüber nachgedacht weltweite Charaktertransfers einzuführen. Allerdings befindet sich diese Idee noch in einer sehr frühen Phase, weshalb uns Rob Pardo noch keine näheren Informationen geben konnte.
  • Shane Dabiri berichtete uns, dass die durchschnittliche Spielzeit aller World of Warcraft Spieler bei vier bis fünf Stunden pro Tag liegt. In unseren Augen eine enorme Zahl, mit der wir sicherlich nicht gerechnet haben.
  • Gemeinsame Raids von Horde und Allianz sind nicht geplant. In Zukunft soll der Krieg zwischen beiden Fraktionen auch weiter ausgebaut werden. Zudem sollen künftige Raidinstanzen kleiner ausfallen, sowohl was die Spielzeit, als auch was die Spielerzahl angeht.
  • Um zu verhindern, dass immer nur ein Battleground (zumeist der als letztes veröffentlichte) genutzt wird, soll es zukünftig im Wochenrhythmus doppelte Ehrenpunkte für die unterschiedlichen Battlegrounds geben.
  • Mit dem kommenden Patch 1.9 soll es laut Shane ein Worldevent geben, welches dem Spieler einiges abverlangen wird.
  • Wie nicht anders zu erwarten war, wird auch schon an der zweiten AddOn-Rasse gearbeitet. Shane berichtete uns, dass die Entwickler gut vorankommen.
  • Oftmals wurde bemängelt, dass es nicht genügend Gilden-Features in World of Warcraft geben würde. Aktuell arbeiten die Entwickler daran dies zu verbessern. So wird es in naher oder fernen Zukunft, einen Termin haben wir leider nicht erfahren, ein verbessertes Join-System, sowie einen Gilden-Kalender geben. Ferner wird noch an anderen Gilden-Features gearbeitet.
  • Um die besten Battleground-Teams zu ermitteln, werden die Schlachtfelder demnächst serverübergreifend gestaltet. Dies allerdings nur auf regionaler Ebene. Es wird also nicht möglich sein ein Match EU gegen US auszutragen.
  • Nicht nur durch die miteinander verlinkten Auktionshäuser, sondern auch durch aktivere NPCs sollen die Städte noch belebter werden. Wenn da mal nicht größere Laggs vorprogrammiert sind…
  • Content-Patches sollen demnächst in kürzeren Intervallen erfolgen.
  • Die Mounts der Blutelfen könnten eventuell aus bereits existierenden Mounts zusammengestellt werden. Shane Dabiri schloss allerdings nicht aus, dass auch die Community ein Mitsprache-Recht bei dieser Entscheidung hat.
  • .

Soweit die Informationen aus den Interviews. Habt bitte Verständnis, dass der nächste Tagebucheintrag noch etwas auf sich warten lässt. Es passiert derzeit einfach noch zu viel, als dass ich schon ein Resumee schreiben könnte. ;)

zum BlizzCon Special