Erhalt der Original-Namen in der Welt des Kriegshandwerks: ja oder nein?

Liebe Community, seit gestern ist bekannt, dass Blizzard Entertainment plant mit Erscheinen des AddOns das Spiel komplett einzudeutschen. Das bedeutet, dass auch Städtenamen übersetzt werden (Beispiel: aus Undercity wird Unterstadt, aus Thunderbluff wird Donnerfels). Diese Entscheidung wird natürlich heftigst diskutiert. Das zeigt sich beispielsweise an der Vielzahl von Meinungen in den einschlägigen Foren.

Die beiden größten deutschen WoW Fanseiten inwow.de und worldofwar.de haben sich gemeinsam dazu entschlossen, den Leuten eine Plattform zu bieten, die für den Erhalt der Original-Namen eintreten. Das tun wir dehalb um eine zentrale Anlaufstelle für all diejenigen zu bieten, die mit der Entscheidung von Blizzard Entertainment nicht einverstanden sind. Ansonsten würde sicherlich vieles in den diversen Foren unübersichtlich werden und ein wenig im Sande verlaufen.

Wenn eine erkleckliche Anzahl an Stimmen zusammengekommen ist (wir denken ab ca. 20.000 oder mehr) werden inwow.de und worldofwar.de das gemeinsam an Blizzard Entertainment weiterleiten und somit dem Begehr eines großen Teils der Community Ausdruck verleihen.

inwow.de und worldofwar.de möchten an dieser Stelle ihre Neutralität betonen.

Wenn ihr an der Unterschriftenliste teilnehmen möchtet, klickt einfach hier. Vielen Dank für euer Interesse.

Update 13:30 Uhr: Wir haben aufgrund des gewaltigen Feedbacks nun auch noch eine Umfrage geschaltet. Rechts im Menü könnt ihr abstimmen ob ihr für oder gegen die geplante komplette Eindeutschung des Spieles seid. Danke für eure Meinung!

Zur Unterschriftenliste