Statement zum Patch 2.1.0

Tigole hat im US-Forum einen Post veröffentlicht, in dem es vor allem um die Situation der Nahkämpfer und Fernkämpfer geht und deren Anpassungen mit dem kommenden Patch 2.1.0.

Wie er schreibt, weiss Blizzard das derzeit in den Dungeons eher die Fernkämpfer bevorzugt werden und die Nahkämpfer wie Schurken und Krieger ein wenig benachteiligt scheinen. Blizzard versucht allerdings stetig den Content azupassen, um solche Missverhältnisse zu beheben. Dies kan durch Anpassung von Gegenständen passieren oder durch Veränderungen der Gegner in den Dungeons.

Weiterhin schreibt Tigole über die Trashmobs der 25er Instanzen und das diese deutlich einfacher zu legen sein sollen als die Bosse. Auch hierfür werden Anpassungen vorgenommen um der Aussage zu entsprechen.
Auch die Bosse der epischen Instanzen sind weiterhin unter Beobachtung und Blizzard würde sich über Feedback freuen, um das Tuning zu verfeinern.

Zu letzt ist noch die Ankündigung zu lesen, dass Elixiere und Fläschchen einer größeren Veränderung unterliegen werden. Die genauen Angaben hierzu werden allerdings noch bekannt gegeben. Man darf also gespannt sein.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (25) »