WoW Tabletop Special

Eine Gruppe von Helden schleicht sich ungesehen zum Eingang der Höhlen der Wehklagen. Leises Gemurmel ist zu vernehmen, als sich die Gruppe über die weitere Strategie streitet. Sollen sie lieber alle Abtrünnigen töten und sie für ihre Taten büßen lassen oder sich doch lieber verkleiden und weiter unbemerkt durch die Höhle bewegen, wie es die beiden Druiden fordern, um dann den Anführer in einem Wortgefecht zur Aufgabe zu überreden?

Während man im Computerspiel World of Warcraft keine wirkliche Wahlmöglichkeit hat, sieht es bei Tabletop- oder Pen Paper-Rollenspielen schon anders aus. Denn dort ist bekanntlich nur die eigene Phantasie die Grenze der Möglichkeiten. Dass wir Deutschen Fantasy ganz besonders mögen, wissen wir ja nicht erst seit WoW, sondern schon seit den 80er Jahren als die ersten Pen Paper Spiele, wie beispielsweise Das Schwarze Auge das Licht der Welt erblickten.

An Videospiel-Portierungen bekannter Rollenspiel-Universen haben wir uns ja mittlerweile gewöhnt. Aktuell versuchen mit Age of Conan und Warhammer Online: Age of Reckoning zwei weitere Kandidaten den Sprung in das digitale Zeitalter. Unbemerkt von der großen Masse hat sich die Traditionsfirma White Wolf an den umgekehrten und vor allem ungewöhnlicheren Weg getraut und in einem Mammutprojekt eine Tabletop-Umsetzung von World of Warcraft erstellt. Unsere Kollegen von gamasutra.com haben nun von White Wolf-Coordinator Luke Johnson einen exklusiven Einblick in den Erschaffungsprozess der Tabletop-Umsetzung erhalten. In seinem Artikel spricht er dabei nicht nur die Probleme an, sondern auch die verschiedenen Lösungswege, welche sie im Verlaufe des Projektes entwickelt und benutzt haben.

Besonders die Bücher mit Erzählungen zu füllen, welche nicht mit den bisher stattgefundenen Ereignissen der Geschichte in Konflikt geraten, stellte die größte Herausforderung dar. Allen Umständen zum Trotz hat White Wolf allerdings bisher 14 Bücher, davon einen über 400 Seiten starken Kernband und vier weitere mehrere hundert Seiten starke Ergänzungsbände veröffentlicht.

Wenn ihr jetzt Lust auf eine Runde WOW Tabletop habt, müsst ihr leider auf die PDF-Files der Bücher zurückgreifen, denn die Bücher sind restlos ausverkauft. Die elektronische Variante gibt es bei DriveThruRPG.com. Also dann, FOR THE HORDE!

zum Gastartikel von Luke Johnson