Machinima Special: Filme aus dem Computerspiel

Welten wie Azeroth, City 17 oder Liberty City sind jedem Gamer ein Begriff. Unzählige Stunden hat man in ihnen verbracht, bedrohte Welten gerettet, Armeen des Bösen bekämpft und entführte Jungfrauen befreit. Seit Mitte der 90er Jahre hat sich jedoch eine Bewegung entwickelt, die die vorgegebenen Spielregeln der eigenen Kreativität unterwirft, um so genannte Machinimas zu produzieren. Was das genau ist, woher es kommt und was dahinter steckt – auf den folgenden Seiten erfahrt ihr mehr.

Den kompletten Artikel könnt ihr bei Gamona lesen!

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »