WoW in Australien auf dem Index!

Wir bei Worldofwar.de haben schon viel gelesen und erlebt, doch manche Nachrichten sind so unglaubwürdig, dass man zuerst nur an einen schlechten Scherz denkt. In Australien wurden nun hunderte Online-Spiele auf den Index gesetzt. Deren Verkauf und Besitz wird mit 1.100 bis 11.000 australische Dollar (1A-Dollar entspricht 0.50 EUR) oder wahlweise bis zu 12 Monaten Gefängnis geahndet!

Neben World of Warcraft hat es auch Spiele wie Warhammer Online und Age of Conan erwischt, die alle gegen das Australian Classification Board verstoßen. Dort werden Spiele verboten, die nicht den Richtlinien des Classification Boards entsprechen. Ein Punkt, der gegen eine Klassifizierung spricht sind Spiele, die nur einen Multiplayer-Part, jedoch keinen Einzelspieler-Teil beinhalten. Somit fallen fast alle Online-Spiele in diese Kategorie.

Wenn ihr das noch immer für einen Scherz haltet, die Meldung wurde bereits vom amerikanischen Blizzard-Mitarbeiter Zarhym bestätigt!

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (27) »