Nach 10 Jahren gehen bei GIGA TV im März endgültig die Lichter aus

Man sagt dem Freitag dem 13. ja nichts Gutes nach, und so wie es aussieht, wird der 13. Februar 2009 wohl vielen deutschen Gamern als ein schwarzer Freitag in Erinnerung bleiben. Ende März wird der TV-Sender GIGA, der sich als einziger deutscher Sender hauptsächlich mit Gaming beschäftigt hat, nach einem hoffnungsvollen Start bei NBC vor 10 Jahren endgültig vom Netz gehen.
Das aktuelle Programm ist ab sofort eingestellt und allen 53 Mitarbeitern wurde gekündigt. Ab Montag sind sie offiziell freigestellt, die Verträge laufen weiter bis zum fristgerechten Kündigungsdatum. Als Gründe für diese Entscheidung gibt der ebenfalls angeschlagene Eigentümer Premiere AG an, dass man sich mehr um das Kerngeschäft Pay-TV kümmern wolle. Schuld ist der stark einbrechende Werbemarkt im TV- und Printbereich und die damit verbundenen Umsatzrückgänge, wie GIGA Geschäftsführer Stephan Borg in seinem Blog näher erläutert (siehe Anhang).
Laut GIGA Foundation will das Team weitermachen. Näheres dazu werdet ihr in den kommenden Wochen und Monaten dort erfahren können.

Quelle: GIGA Blog

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (32) »