Änderungen in den Arenen mit 3.1

Die Arena ist spätestens mit dem zweiten Addon Wrath of the Lich King ein gleichberechtigter Spielplatz neben dem klassischen PvE geworden. Die Kammer von Archavon, viele über Berufe herstellbare Gegenstände und das kommende Argentumtunier zeigen deutlich, dass Blizzard auch den PvP-Teil des Spieles der Masse zugänglicher gestalten möchte. Derzeit sind zwei Postings aus den offiziellen Foren bekannt, die die kommenden Pläne etwas mehr erläutern.

Wie Blizzard’s Lead Content Designer Mumper verrät, werden mit Patch 3.1 nicht nur ein paar lästige Bugs gefixt. Man wird auch die Besonderheiten der neuen Arenen etwas freundlicher gestalten. So soll es einige Sekunden bevor das Wasser in die Arena von Dalaran schießt und die Flammenwand im Ring der Ehre hochschießt, ein akustisches Signal ertönen, so dass die Spiele in der Arena nicht mehr so stark vom Glück abhängen.

Aber auch das Spielsystem selbst soll etwas freier werden. Laut Aussage von Ghostcrawler möchte Blizzard noch immer, dass man mit jeder Talentverteilung in der Arena erfolgreich sein kann. So soll es im 2 gegen 2, 3 gegen 3 und 5 gegen 5 keine Rolle mehr spielen, welche Klasse man spielt. Aber auch die historisch eher weniger vertretenen Klassen sollten sich auf ein paar Buffs einstellen, denn diese gleichberechtigt ins Spiel zu bringen, steht derzeit wohl an erster Stelle.