Ghostcrawler zum Priester mit Patch 3.1

Derzeit gibt es viel Aufregung in der Priestercommunity. Viele Heil-Priester beschwören bereits das Ende der “einzig wahren Heilklasse” in World of Warcraft”. Die mit Patch 3.1 vorgestellten Veränderungen bei der Regeneration über Willenskraft sowie die Entfernung von Hymne und die Veränderung weiterer Talente, die der Manaregeneration dienen, haben in den ersten Tests eine verheerende Wirkung gezeigt. Die Priester standen bereits nach kürzester Zeit ohne Mana da, was oft einen Wipe oder das Sterben von Gruppenmitgliedern nach sich zog.

Ghostcrawler hat nun in einem Thread angekündigt, dass man den Zauber Hymne der Hoffnung wohl wieder implementieren möchte, auch wenn derzeit alle Spekulationen davon ausgehen, dass sie weniger Mana wiederherstellen wird, als die derzeitige Version. Aber auch das Machtwort: Barriere, welches zur Zeit nicht mehr in den Patchnotes enthalten ist, wird noch heiß diskutiert.

Der Zauber ist noch nicht vom Tisch, wie Greg Street beteuert, sondern bisher nur, im bisher umfangreichsten Patch in der WoW-Geschichte, zeitlich nach hinten geschoben worden. Die Option, den Zauber zu implementieren, wird, falls es mit Patch 3.1 nicht mehr klappt, mit einem künftigen Patch nachgeschoben. Laut unseren Erfahrungswerten sind “Ideen, die wir mögen” meistens in einem künftigen Patch enthalten. Wie man sieht, gibt es selbst in der dunkelsten Stunde der Priester immer noch einen hellen Silberstreifen am Horizont.