Umtausch von Nicht-Drop-Gegenständen

Wie der deutsche Blizzard-Poster Rynundu in den offiziellen Foren ankündigt, wird mit Patch 3.1 auch ein System eingefügt, welches die Probleme mit Fehlkäufen reduzieren soll. Bisher musste man bei einem falsch erworbenen Gegenstand, der über Marken, Ehre oder Embleme gekauft wird, einen Gamemaster anschreiben. Dieser Rücktausch in Marken wird nun über ein Rücktauschsystem geschehen, das ein Zeitfenster von zwei Online(!)-Spielstunden besitzt. Während dieser zwei Spieltunden könnt ihr alle erworbenen, nicht stapelbaren Gegenstände gegen die entsprechenden Marken umtauschen.

Zitat von: Rynundu (Quelle)
Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass es mit dem Release von Patch 3.1 möglich sein wird, Gegenstände, die mit alternativer Währung erworben wurden, innerhalb von 2 Stunden Spielzeit bei dem entsprechenden Händler umzutauschen. Dabei ist zu beachten, dass stapelbare Gegenstände (z. B. gefrorene Kugeln und Edelsteine) sowie solche, die Aufladungen besitzen, vom Umtausch ausgeschlossen sind.

Gleichzeitig sagt Rynundu, dass die Gamemaster in Zukunft keine Gegenstände mehr zurücktauschen können, wenn das Zeitfenster verstrichen ist. Ob die Neuerung nun ein Segen oder doch eher Fluch ist, bleibt demnach offen. Danke für den Hinweis an Purgafox.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (21) »