Martin Fury Skandal: Karatechop enthüllt alles im WoW Insider Interview!

Seit gestern wissen wir, dass es ein mächtigeres Item als das ‘Schwert der tausend Wahrheiten’ gibt: Martin Fury!

Was hat den Gnom-Krieger Karatechop dazu bewegt, von der offensichtlich verbotenen Frucht zu naschen? Warum hat er den Erhalt des Items nicht gleich gemeldet? Wie kam es überhaupt dazu, dass ein 2-Digit Game Master Item anstatt eines handelsüblichen 5-Digit Items bei einem normalen Spieler landet? Diese und eine ganze Reihe anderer Fragen beantwortete der Gnom jetzt bereitwillig in einem Interview bei den Kollegen vom WoW Insider.
Das Interview, das wir für euch ins Deutsche übersetzt haben, könnt ihr hinter dem Seitenumbruch lesen.


WoW Insider: Wer bist du?
Karatechop: Ich bin Karatechop, der Leiter der Gilde ‘The Marvel Family’ auf Vek’nilash-US.

Es gibt Postings im Netz, wo jemand – der sich den Anschein gibt Karatechop zu sein – sagt, er würde für Blizzard arbeiten. Ich nehme an, dass dies nicht der Fall ist?
Ich bin kein Mitarbeiter von Blizzard. Ich bin kein Hacker, ich bin nur eine Person, die eine meist regelmässige Gruppe von Menschen um sich hatte, die gerne WoW spielen.

Wie fing die ganze Sache an?
Einem meiner Gildenmitglieder, Leroyspeltz, wurde der Account im vergangenen Dezember gehackt. Er war ein Offizier zu der Zeit, und wer immer sein Konto gehackt hat, verwüstete die Gildenbank, was dann auch geschah. Nachdem Blizzard seinen Account retten konnte, bemerkte er dass mehrere seiner Charaktere verschwunden waren.

Wenn du sagst verschwunden – reden wir dabei über gelöscht oder transferiert?
Nach seiner Aussage wurde einige gelöscht und einige von ihnen auf andere Accounts transferiert, aber zu der Zeit ist er davon ausgegangen, dass sie gelöscht wurden. Er öffnete ein Ticket an Blizzard im Dezember, glaube ich, und sie haben nie geantwortet.

Die Dinge blieben also einfach liegen bis irgendwann Mitte März. Wir hatten einen Fehler beim Looten im 25-Mann Obsidiansanktum. Als Gildenleiter hatte ich Leroy versehentlich ein Item ausgehändigt, worauf hin er umgehend ein Ticket eröffnete, damit der Gegenstand an den richtigen Spieler übergeben werden konnte. Sie lösten das Problem und baten ihn dann um weitere Informationen zu dem vor Monaten gemeldeten, aber bislang noch nicht gelösten Problem. Er erhielt einige E-Mails von Blizzard, was genau sie ihm zugesendet hatten, und als er sich am 19. April anmeldete, waren alle seine Figuren wieder da.

Was passierte als nächstes?
Alle seine Figuren hatten Ingame-Mails von Blizzard und jede Menge zufällige Items erhalten. Er hatte keine Ahnung, warum er sie bekommen hatte. Die meisten von ihnen schienen zu Blizzards üblichen M.O. für die Wiederherstellung gehackter Accounts zu passen – Tonnen von Low-Level Zeugs, Stapel von Silberblatt und dergleichen. Blizzard hat die gehackten Charaktere, von denen ich weiss, nur selten in ihrem früheren Glanz wiederhergestellt. Sie scheinen dir irgendwelches zufälliges Zeug zu geben und schicken es mit mehreren dieser Ingame-Mails. Auf seinem Level 13 Hexenmeister, meine ich, war ‘Martin Fury’ (Anm.: das besagte Game Master Item).

Als er merkte, dass er Martin Fury hatte und diese Information mit dir teilte, warum habt ihr da nicht sofort ein Ticket eröffnet?
Ich war unsicher, was es genau war. Klar, wir lasen die Statistiken, aber wir haben nicht einmal über ein Ticket nachgedacht.

Warum nicht?
Es war Ingame-Mail von Blizzard. Wir haben einfach angenommen, dass es etwas war, was sie ihm schicken wollten. Wir nahmen nicht an, dass es real war. Ich dachte wirklich, dass Blizzard es einem von Leroys Alts als Entschädigung gab, weil man die Probleme mit seinem Account vier Monate lang ignoriert hatte.

Wann habt ihr Martin Fury das erste Mal verwendet?
Am 20. April war die Gilde in einem 10-Mann Ulduar-Raid unterwegs. Leroyspeltz war zu dem Zeitpunkt, als er die besagte E-Mail öffnete, nicht in meiner Ulduar-Gruppe. Wir waren bei Ignis und ich holte Leroy in die Gruppe. Dann haben wir das Item ausprobiert, und es funktionierte.

Und du hieltest das nicht für Cheaten oder hast befürchtet, dass es ein GM bemerken könnte? Du hast dir keine Sorgen gemacht, dass du eventuell Schwierigkeiten bekommen könntest?
Nein, es kam von Blizzard. Wir lachten darüber. Nachdem wir Ignis getötet hatten, gingen wir hinaus und setzen den Schlachtzug auf heroisch. Wir gingen wieder hinein und töteten den Flame Leviathan.

Wieviele Aufladungen hatte das Item gehabt?
Als wir es bekamen, hatte Martin Fury 100. Wir haben es 14 mal benutzt.

Ab wann liefen die Dinge aus dem Ruder?
Wir hatten es am Anfang der Woche bei Malygos und beim 25-Mann Obsidiansanktum verwendet, und wieder war dies nicht – zumindest was meine Person betrifft – ein Weg um Beute oder Spielererfolge einzuheimsen. Das war ein pures Komödiending für mich. Es machte Spass. Wir gingen mit 22 Leuten zurück nach Ulduar und machten mehrere legitime Versuche beim Flame Leviathan. Hier fühlte ich mich dann erstmals wirklich schlecht. Einige der Leute, die wir dabei hatten, wussten nicht dass wir Martin’s Fury besassen. Dann haben wir es beim Angriff benutzt, und es kam zu einem Aufruhr!

Ich war am Wochenende nicht in der Lage zu spielen und mit meinen Freunden zu sprechen. Als ich dann am Dienstag versuchte einzuloggen, stellte ich fest dass mein Account gebannt worden war. Ab da fingen sie an mir mitzuteilen, dass wir mehrere World Firsts erzielt hatten, was aber ebenfalls nie meine Absicht gewesen war.

Ihr hattet also gar keine World Firsts erreicht?
Einige Leute wollten dass wir die Instanzen leerräumen, aber ich wollte den Gilden die sich so weit vorgearbeitet hatten, den Erfolg nicht nehmen. Ich meinte nicht dass wir World Firsts hatten, aber einige Leute behaupteten doch. Ich war auch nicht besorgt darüber irgendetwas verstecken zu müssen weil, wie bereits erwähnt, das Item von Blizzard an uns gesendet worden ist.

Hat Blizzard mit dir Kontakt aufgenommen? Keine GM’s in der Mitte der Instanz?
Nein. Sie behaupteten, mir nach dem Bann des Accounts eine E-Mail geschickt zu haben, aber das ist ebenfalls nicht der Fall gewesen. Ich musste, da mein Account samt E-Mail ja gebannt war, auf umständlichem Wege eine Anfrage per Web-Fragebogen machen.

Dein Account ist immer noch gebannt?
Ja.

Und ihr habt währenddessen nie Screenshots gemacht?
Ich bin nicht diese Art von Spieler. Wir haben nie gross Screenshots von irgendwas gemacht. Wir haben keine Begegnungen aufgezeichnet. Wie gesagt, es war eine Gruppe von Freunden, die einfach eine gute Zeit hatten das Spiel zusammen zu spielen. Aber es ist Blizzards Spiel, und sie geben den Ton an, also ist fair relativ. Bis zu den Banns dachte ich ehrlich gesagt nicht, dass ich die World of Warcraft zerstöre.

Du musst doch gedacht haben, dass dieser Gegenstand nicht in die Hände eines Spielers gehört, auch wenn er von Blizzard kam?
Ich dachte es ist ungewöhnlich, aber mit den (zahlenmässig begrenzten) Aufladungen war ich mir nicht sicher.

Erwartest du, deinen Account zurück zu bekommen?
Nein.

Stört dich das? Hält es dich jetzt davon ab, WoW zu spielen?
Ja, ich liebte dieses Spiel. Mir war nie langweilig darin, ich hatte 159 Tagen meines Lebens auf diesem Charakter.

Wirst du einen neuen Charakter anfangen?
Ich glaube nicht. Ich denke, ich werde etwas anderes versuchen. Wie gesagt, da dies soweit meine erste Verletzung auf irgendeinem Level ist, scheinen sie überreagiert zu haben. Wirklich versagt haben sie, als sie die Accounts all meiner Gildenkollegen gesperrt haben, die zu dem Zeitpunkt online waren. Wohlgemerkt nicht die, die eine der betreffenden Raid-ID’s hatten, sondern jeden.

Wussten viele Leute auf deinem Realm, was vor sich ging?
Nein. Auch nicht die ganze Gilde, nur die Leute bei den Runs. Eigentlich waren es nicht mal alle von denen. Wie ich bereits gesagt habe, trickste ich 3 oder 4 von ihnen aus, ich dachte es sei lustig.

Wer wurde sonst noch gebannt als Resultat? Waren es nur du und Leeroy? Gab es andere Leute in eurem Raid oder eurer Gilde?
Jeder in der Gilde, der zu diesem Zeitpunkt online gewesen war, hat eine 24-stündige Accountsperre erhalten, unabhängig davon, ob er beim Raid dabei war oder nicht.

Wie reagieren sie darauf?
Sie sind nicht glücklich. Einige sind wütend auf mich, aber die meisten von ihnen haben meine Rückendeckung zu diesem Thema. Wir haben das Spiel nicht gehackt. Wir erhielten eine “Du gewinnst”-Taste, und wir haben sie benutzt.

Nun, danke für das Gespräch mit uns.
Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (76) »