WoW wird zukunftstauglich: Forscher experimentieren mit Gedankensteuerung

Die Zukunft kommt zu Besuch und bringt Geschenke! “alpha-WoW” nennt sich das dicke Paket das Niederländische Forscher zur Zeit zusammenstellen und verpacken wollen, um es irgendwann der Gamerschaft zu überreichen.

Mit einem sogenannten Brain Computer Interface (BCI) ist es Heute schon möglich, Menschen mit Behinderungen zu helfen um ihnen ihren Alltag zu erleichtern. So können zum Beispiel Sprachgestörte mit Hilfe dieser Technologie mit anderen in Kontakt treten oder Rollstühle ohne Muskelkraft bewegt werden.

Die Universität Twente in den Niederlanden hat nun im Zuge ihrer Forschungen diese Technologie an World of Warcraft adaptiert, um es möglich zu machen bestimmte Befehle allein durch Gedanken ausführen zu können. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es zwar “nur” möglich die Verwandlungen eines Druiden anhand der eigenen Laune zu beeinflussen, man regt sich auf und wird urplötzliche zum Terrorbären und umgekehrt, allerdings wird es in naher Zukunft sicherlich möglich sein komplexere Befehle einzubinden.

Was für einen Einfluss diese Forschungen allerdings genau auf die Spieleentwickler haben wird steht bis jetzt noch in den Sternen. Was denkt ihr darüber? Wir laden euch selbstredend gern in unseren Diskussionsthread ein. :)

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (14) »