PvP: Änderungen an der 2v2-Arena

Nach vielen Spielerprotesten wird Blizzard den Ansatz bei der 2v2-Arena in Saison 7 ändern. Den 2v2-Spielern wird dann der Zugang zur neuen Ausrüstung mit Ausnahme von Waffen und Schultern gewährt. Ferner werden sie sich nicht für den Gladiatorentitel und die damit verbundene Belohnung qualifizieren können, es sei denn, sie erreichen die benötigte Wertung im 3v3 oder 5v5.

Alles weitere lest ihr im Posting von Blizzards Wrocas hinter dem Newsumbruch.

Zitat von: Wrocas (Quelle)
Nach weiteren Überlegungen und nachdem wir die Meinungen vieler Spieler gehört haben, werden wir unseren Ansatz bei der 2v2-Arena in Saison 7 ändern. Wir sind nach wie vor der Meinung, dass 3v3 und 5v5 die beste Spielerfahrung bieten, vor allem für sehr wettkampforientierte Spieler, die Probleme bei der Klassenbalance besonders stark spüren. Allerdings erkennen wir auch, dass viele Spieler einfach am liebsten in der 2v2-Arena spielen und die Möglichkeit vermissen werden, die aktuelle Ausrüstung der jeweils laufenden Saison zu erhalten. Deswegen werden wir es auch in der 2v2-Arena Zugang zur neuen Ausrüstung gewähren, allerdings mit drei wichtigen Ausnahmen: Die Waffen der laufenden Saison können nicht erworben werden, die Schulterrüstung der laufenden Saison kann nicht erworben werden und Spieler können sich nicht für den Gladiatorentitel und die damit verbundene Belohnung qualifizieren, es sei denn, sie erreichen die benötigte Wertung im 3v3 oder 5v5. Wir freuen uns auf die Änderungen im kommenden größeren Inhaltspatch und hoffen auf eine großartige neue Arenasaison.