Activision-Chef Kotick verdient gut

Nachdem Activision-Chef Robert Kotick in den letzten Wochen wegen seiner Preisforderungen bezüglich der Sony PlayStation 3 viel Kritik einstecken musste, legte er jetzt nach und hiess eine Preiserhöhung für Videospiele gut. So soll z.B. Call of Duty: Modern Warfare 2 (PC) nach einer kürzlichen Erhöhung von 50 auf 60 Euro künftig noch mehr kosten.

Angesichts des Einkommens des Activision CEO’s (laut Forbes 899.560 US-Dollar Grundgehalt, plus Boni, Prämien und weitere Einnahmen insgesamt 14.950.102 US-Dollar in 2009) darf man fragen, ob so eine Profittreiberei gerechtfertigt ist.

Quelle: gamona News

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (25) »