Wir präsentieren: Die Geschichte von World of Warcraft

Mit dem Warcraft-Universum hat Blizzard etwas erschaffen, was man in einem Atemzug mit dem Star Wars-Universum oder Tolkiens Mittelerde nennen kann. Mittlerweile wurde die Welt von Warcraft mit hunderten einzigartigen Charakteren und tausenden verschiedenen Geschichten gefüllt. Jedoch sind die meisten dieser Geschichten in einer längst vergangenen Zeit angesiedelt.

Tyrande mit Illidan und Malfurion
Doch welchen Einfluss haben wir auf die Geschichte gehabt? In den kommenden Monaten möchten wir euch in unserer neuen Artikelserie die Geschichte von World of Warcraft näher bringen, an deren Entstehung ihr aktiv mitgewirkt habt. Viele der Aufgaben, die ihr erhaltet, haben einen größeren Zusammenhang, den man nicht unbedingt sofort erkennt.

Wenn man neu im Spiel ist und zum Beispiel im Eschenwald einen kleinen Außenposten der Silberschwingen übernimmt, legt man den Grundstein für die Vernichtung von Astranaar. In den kommenden Monaten dürft ihr viele neue Einträge zu den verschiedenen Themen in WoW erwarten. Egal, ob es dabei um die grausigen Experimente mit den Worgen, die Geschichte der irdenen Verließe von Uldaman und Ulduar oder um den mythischen Twilight Hammer-Kult geht, wir werden die losen Enden der Geschichte zu einem roten Band verknüpfen.

Gestartet sind wir mit dem Defiaskomplott und einem Bericht über den brüchige Frieden im nördlichen Kalimdor, dem Kampf um die Höllenfeuerhalbinsel und den Geschehnissen bei Angrathar – der Pforte des Zorns.