WoW in China vielleicht bald wieder online?

Seit über einem halben Jahr gibt es immer wieder Probleme mit den chinesischen WoW-Servern. Ob nun dutzende Icons und Models wegen blankliegender Knochen und Schädel zensiert werden, oder verschiedene Partner sich um die Rechte streiten, Blizzards Eroberung der Volksrepublik lief alles andere als reibungslos. Seit mehreren Monaten sind auch die Server offline, weil der Anbieter in China keine Betriebserlaubnis aller staatlichen Institutionen besitzt. Doch scheinbar sind laut der Nachrichtenagentur Reuters die Probleme endlich gelöst.

Nach dem Kulturministerium hat sich auch die Chinesische Institution für Publikationswesen (GAPP) mit dem Betreiber NetEase geeinigt. Zur Zeit spekuliert man noch, dass es auf eine Strafzahlung herauslaufen wird. Dafür darf NetEase weiterhin WoW-Abos vertreiben. Da der Markt in China immer noch stark wächst, dürfen wir damit schon in ein paar Monaten eine neue Abonnenten-Rekordmarke erreichen.