“Letzte Aktivitäten eines Spielers” – Fluch oder Segen? Wir fragen Euch!

Vielleicht wundert sich der ein oder andere von euch, warum wir nicht sofort auf die fast schon panische Berichterstattung einiger Online-Portale aufgesprungen sind und auch euch mit in den Strudel von Meinungsmache und Polemik mit hineingezogen haben. Kurz zum Verständnis: seit kurzem gibt es im WoW-Arsenal (der offiziellen WoW Datenbank) auch die sogenannten “letzten Aktivitäten eines Spielers” zu sehen. Das kann zum Beispiel so aussehen:

Umstritten: Die letzten Aktivitäten der Spieler für alle einsehbar

Eine tolle Funktion? Die Meinungen gehen auseinander. Manche reden von “Stasi-Methoden”, andere fordern eine Abschaltbarkeit dieses Features. Wieder andere loben diese technische Raffinesse.

Die Presse in Deuschland hat sich nun gierig auf genau dieses Thema gestürzt. Von Heise.de bis zur PCGames: alle berichten über diese vermeintliche Überwachung der Spieler und kritisieren die öffentlich einsehbare Funktion. Wir haben uns bewusst zurückgehalten und haben amüsiert die Vorgänge und überquellenden Foren beobachtet. Selbstverständlich haben auch wir eine Meinung zu dieser Thematik – aber die spielt keine Rolle vorerst. Wir fragen euch per Umfrage: wie steht ihr dazu? Stimmt einfach in der Umfrage-Box rechts ab und begründet eure Meinung in unserem Forum. Wir sind sehr gespannt!