Neue PTR-Patchnotes für Patch 3.3.3 erschienen

Patch 3.3 rückt mit riesigen Schritten näher und bringt viele Talent- und Setboniänderungen mit sich. In der aktuellen Fassung erhalten nicht nur die Schutzkrieger einen riesigen Buff, auch die Feuermagier, Jäger und Schurken dürfen sich über einen netten Schadensbonus freuen.

Während es bei den Heilpriestern eine Veränderung der Setboni gab, darf sich der Elementarschamane gleich über zwei Änderungen freuen, auch wenn eines davon auf dem Tier 8-Set zu finden ist. All diese Änderungen können sich noch bis zum Überspielen auf die Live-Realms ändern.

Gegenstände

Todesritter

Druide

  • Zerfleischen erhöht nun den Schaden von Blutungseffekten für 60 Sekunden. (vorher 12 Sekunden)

Jäger

Magier

Priester

Schurke

Schamane

Hexenmeister

  • Es kann nur noch ein Instabiles Gebrechen oder Feuerbrand auf einem Ziel pro Hexenmeister aktiv sein.
  • Aderlass – Wandelt nur noch [150% Willenskraft+1490] Gesundheit in [1490+ 50% der Zaubermacht] um. (vorher: [300% Willenskraft+1490] Gesundheit in [1490+Willenskraft*3 Mana])

Krieger

  • Der Schaden von Rache wurde erhöht. Der Schaden beträgt nun [31% Angriffskraft+1636] bis [31% AK+1998] (vorher [20.7% der AK+1454] bis [20.7% der AK+1776])
  • Verbesserte Rache erhöht nun den Schaden von Rache um 30/60% (vorher 10/20%) und lässt Rache ein weiteres Ziel für 50% des Schadens treffen.
  • Vitalität erhöht nun unter anderem die Ausdauer um 3/6/9%. (vorher 2/4/6%)
  • Trauma erhöht nun den Schaden von Blutungseffekten 60 Sekunden. (vorher 12 Sekunden)