Ensidia hat den Server gewechselt – erneut

Aufmerksame Spieler haben es sicher schon bemerkt, dass es seitens Ensidia in der Vergangenheit eher ruhig war. Von internen Streitigkeiten bis zur Unspielbarkeit wegen Lags gab es viele Themen, über die man diskutiert hatte. Nun ist es offiziell, dass sich Ensidia zu einem Server-Transfer entschlossen hat. Zum ersten Mal seit Bestehen von WoW sind somit zwei internationale Top-Gilden auf einen Realm vereint!

Denn Ensidia hat keinen geringeren Realm als Lightning Blade als Ziel ausgewählt – Der Realm von Paragon! Laut dem Ensidia-Statement lag das vor allem an der Unspielbarkeit der Realms zwischen 20:00 und 24:00 Uhr, die ein echtes Raiden unmöglich machte. Die Übeltäter sollen somit vor allem “Broken Macros” sein, das sind Macros, die den Servern wegen Bugs zusammenbrechen lassen, im Falle von Ensidia das Fishing-Macro. (Spammen des Macros führt zum Serverzusammenbruch)

Zitat von: Mek (Quelle)
We have decided that the server should not play a part in the race any longer. So therefore if it is us being griefed or if we are to move server and yet again have problems then we want to be on the same server as our main competition so that they are equally affected.

Nun ist denkbar, dass noch weitere EU-Topgilden mit den selben Problemen einen ähnlichen Schritt machen werden. Ähnliches kennt man ja bereits von der Abwanderung der vielen Top-Arenateams seit der zweiten Arenasaison zum Realmpool Cyclone.