Cataclysm-Klassenvorschau: Der Hexenmeister

Nachdem Blizzard vor wenigen Stunden mit dem Schamanen den Startschuss für die große Cataclysm-Klassenvorschau gegeben hat, geht es nun weiter mit frischen Infos zum Hexenmeister. Diese stehen bisher erst in englischer Sprache zur Verfügung. Eine deutsche Übersetzung dürfte allerdings spätestens morgen im Laufe des Tages folgen. Wir werden euch diese dann selbstverständlich schnellstmöglich nachliefern. Stay tuned!

[Update]: Mittlerweile liegt die Übersetzung vor. Reinschauen lohnt sich also! 😉

Zitat von: Zarhym (Quelle)
Die neuen Zauber der Hexenmeister

Teufelsflamme (Ab Stufe 81 verfügbar): Ein schnell einschlagender Zauber, der Schattenfeuerschaden verursacht. Ähnlich dem Magierzauber Frostfeuerblitz wird der niedrigere Widerstandswert des Ziels (in diesem Fall Schatten und Feuer) für die Berechnung des Schadens verwendet. Außerdem setzt ‘Teufelsflamme’ die Dauer von ‘Feuerbrand’ und ‘Instabiles Gebrechen’ zurück. Mit ‘Teufelsflamme’ möchten wir einen Zauber bereitstellen, der mobil genutzt werden kann und sich sowohl für auf Zerstörung als auch auf Dämonologie ausgelegte Talentspezialisierungen eignet. Haben wir auch erwähnt, dass der Zauber grünes Feuer verwendet? Ja. Sofortzauber.

Finstere Absichten (Ab Stufe 83 verfügbar): Erhöht die Chance des Ziels, einen kritischen Treffer mit einem Schaden über Zeit oder Heilung über Zeit verursachenden Effekt zu erzielen um 3%. Wird ein kritischer Treffer erzielt, wird der Schaden des Zaubernden für 10 Sekunden erhöht. Dieser Effekt ist bis zu drei Mal stapelbar.

Dämonenseele (Ab Stufe 85 verfügbar): Verschmilzt die Seele des Hexenmeisters mit der seines Dämons. Dies gewährt dem Hexenmeister eine Fähigkeit, mit der er kurzfristig seinen Schaden erhöhen kann. Der genaue Effekt von ‘Dämonenseele’ hängt von dem gewählten Dämon ab. Der Effekt von ‘Dämonenseele’ besteht bis eine bestimmte Menge an Aufladungen verbraucht ist oder bis er ausläuft (ungefähr 20 Sekunden), ebenfalls abhängig von dem verwendeten Dämon. Zwei Minuten Abklingzeit.

Überarbeitung der Seelensplitter

Diese tiefgreifende Änderung an Seelensplittern wurde im Vorfeld auf der Blizzcon 2009 angekündigt. Seelensplitter werden nicht mehr Gegenstände im Inventar sein, sondern eine neue, in der Benutzeroberfläche angezeigt Ressource. Hexenmeister werden bis zu drei Seelensplitter haben und in einem Kampf verwenden können, wobei im Kampf keine neuen Seelensplitter hergestellt werden können. Außerhalb von Kämpfen werden Seelensplitter nicht mehr benötigt. ‘Seelenbrand’ wird einen Seelensplitter verbrauchen und Spielern so erlauben, sekundäre Effekte einiger Zauber zu nutzen. ‘Seelenbrand’ wird weder Mana noch Gesundheit kosten und außerhalb der globalen Abklingzeit verwendet werden können. Geplante sekundäre Effekte werden hier vorgestellt:

  • Dämon beschwören + Seelenbrand = Der Dämon wird sofort beschworen.
  • Blutsauger + Seelenbrand = Zaubergeschwindigkeit um 60% verringert.
  • Dämonischer Zirkel + Seelenbrand = Erhöht die Laufgeschwindigkeit nach dem Teleportieren für acht Sekunden um 50%.
  • Instabiles Gebrechen + Seelenbrand = Fügt sofort Schaden in Höhe von 30% des Effekts zu.
  • Seelenfeuer + Seelenbrand = Sofortzauber.
  • Gesundheitsstein + Seelenbrand = Erhöht die maximale Gesundheit für acht Sekunden um 20%.
  • Sengender Schmerz + Seelenbrand = Erhöht die Chance auf einen kritischen Treffer mit Sengender Schmerz um 100% und die Chance auf einen kritischen Treffer mit weiteren Anwendungen von Sengender Schmerz um 50% für sechs Sekunden.

Im Folgenden findet ihr eine Liste von Änderungen an Zaubern und Talenten des Hexenmeisters, die für Cataclysm geplant sind. Es wird weitere Änderungen geben, aber die hier bekannt gegebenen sollten euch einen Einblick in unsere Ziele geben.

Änderungen an Mechaniken und Fähigkeiten

  • Alle Zauber, die Schaden über Zeit verursachen (DoTs), werden von sich aus von kritischer Trefferwertung und Tempowertung profitieren. Tempowertung wird nicht mehr die Dauer von DoTs verringern, sondern stattdessen zusätzliche Ticks hinzufügen. Wenn ein DoT erneut angewendet wird, könnt ihr den letzten Tick nicht mehr „abschneiden“. Stattdessen wird somit lediglich die Dauer des Zaubers verlängert, ähnlich der aktuellen Funktionsweise von Immerwährendes Geberechen.
  • ‘Fluch der Pein’ und ‘Fluch der Verdammnis’ werden zu ‘Omen der Pein’ und ‘Omen der Verdammnis’. Omen-Zauber werden als Magie eingestuft, nicht als Fluch. Das bedeutet, ihr könnt ein Omen (zum Beispiel ‘Omen der Pein’) und einen Fluch (zum Beispiel ‘Fluch der Elemente’) auf ein einzelnes Ziel wirken.
  • ‘Höllenfeuer’ wird keinen Schaden am Hexenmeister verursachen.
  • Wichtel werden ihr ‘Feuerschild’ verlieren, aber dafür mit ‘Brennende Glut’ einen neuen, stapelbaren DoT erhalten.
  • Die Nahkampfreichweite der Sukkubus wird erhöht. Die Sukkubus wird nicht mehr ‘Besänftigender Kuss’ wirken können, dafür aber ‘Peitschenhieb’ erlernen. Diese Fähigkeit stößt alle Feinde in einem Radius von acht Metern zurück.
  • ‘Qual des Leerwandlers’ wird mehr Schaden verursachen und flächendeckend (AoE) Bedrohung verursachen. ‘Leiden’ wird zu einem auf ein einzelnes Ziel anwendbaren Spott-Effekt.

Neue Talente und Talentänderungen

  • ‘Pandemie’ wird nun bewirken, dass ‘Seelendieb’ die Effekte von ‘Instabiles Gebrechen’ und ‘Omen der Pein’ auf Zielen unter 25% Gesundheit erneuert.
  • Das Talent ‘Teufelsbeherrschung’ wird entfernt, weil ‘Seelenbrand’ nun den gleichen Effekt hervorruft.
  • Dem Talentbaum Dämonologie wird ein neuer, direkter Schadenszauber hinzugefügt: ‘Dämonenblitz’. Dieser Zauber fügt einen Schwächungseffekt hinzu, der den vom Dämonen an dem Ziel verursachten Schaden erhöht.
  • Wir planen, mit ‘Drohende Verdammnis’ ein neues Talent hinzuzufügen, welches bestimmten Zaubern die Chance gibt, die Abklingzeiten von ‘Metamorphose’ und ‘Fluch der Verdammnis’ zu reduzieren.
  • ‘Metamorphose’ wird nicht mehr von auf Dämonen anwendbaren Kontrollzaubern betroffen sein. Darüber hinaus werden Fähigkeiten, die nur während der Effekt von Metamorphose aktiv ist verwendet werden können, geändert. Dies soll den eigenen Zaubern des Hexenmeisters ein größeres Gewicht geben.
  • ‘Schattenbrand’ wird keinen zusätzlichen Schaden mehr an Zielen mit weniger als 25% Gesundheit verursachen.

Passive Talentboni durch Meisterschaft

Gebrechen
Zauberschaden
Kritische Zaubertrefferwertung
Regelmäßiger Schattenschaden

Dämonologie
Zauberschaden
Zaubertempo
Schaden des Dämons

Zerstörung
Zauberschaden
Kritischer Zauberschaden
Direkter Feuerschaden

Regelmäßiger Schattenschaden: Der Schaden von Zaubern, die über eine gewisse Zeit Schattenschaden verursachen, wird erhöht.

Schaden des Dämons: Der von Dienern und durch Metamorphose verursachte Schaden wird erhöht.

Direkter Feuerschaden: Der Schaden von direkten Feuerschadenszaubern wird erhöht.

Damit ist die Vorschau auf Cataclysm für die Hexenmeister beendet. Die Arbeiten an den hier vorgestellten Änderungen werden in den kommenden Monaten weiter voranschreiten. Bitte fühlt euch eingeladen, eure Gedanken zu den hier genannten Änderungen mit uns zu teilen.