Korea und Taiwan erringen Lichkönig HM-Kills – Nordamerika weiterhin erfolglos

Abseits von unseren Guides und den zahlreichen News rund um das kommende AddOn Cataclysm, möchten wir in dieser News einmal einen Blick in die Community werfen, denn auch auf den Live-Servern gibt es interessante Entwicklungen, insbesondere was den Lichkönig angeht (25er heroisch versteht sich).

Seit den grandiosen Erfolgen von For the Horde und Ensidia vor etwas über einer Woche, haben weltweit lediglich drei weitere Gilden den letzten Eiskronen-Boss knacken können. Besonders verwundert dabei, dass die üblichen Verdächtigen aus den USA bisher erfolglos blieben.

Stattdessen hat am 16. April die koreanische Gilde In extremis (KR-Norgannon) den regionalen First Kill errungen – dicht gefolgt von The Zenith Clan (KR-Tirion), die nur einen Tag später ebenfalls den Lichkönig bezwangen. Mit der taiwanischen Gilde Stars vom Realm Crystalpine Stinger konnten auch Profis vom Inselstaat den ersten Sieg in ihrer Region verzeichnen.

Auffällig ist dabei nicht nur, dass alle Gilden bisher der Horde-Seite angehören, sondern auch dass keine einzige US-Gilde Arthas knacken konnte. Mit den Gilden Exodus (US-Ysondre), Adept (US-Dreadmaul) und Premonition (US-Sen’Jin) stehen zwar schon drei Top-Kandidaten bereit. Doch bis jetzt erweisen sich die ehemals geschmiert laufenden Gilden als zahnlos. Selbst solch Größen wie Blood Legion oder Forgotten Heros, die zumindest noch in Eiskrone einige First Kills erringen konnten, bekommen kein Bein auf den Boden.

Deutet sich hier etwa eine Verschiebung des Machtgefüges an? Erzählt uns eure Meinungen im Kommentarthread.