Activision Blizzard Investorenkonferenz: Der Umsatz

Im Rahmen einer routinemäßigen Investorenkonferenz hat Blizzard Chef Mike Morhaime einige interessante Aussagen zur Zukunft unseres Lieblingsspiels fallen lassen. So sagt er, dass der aktuelle Cataclysm Entwicklungsstand “on track” sei und man von einer Veröffentlichung im vierten Quartal dieses Jahres ausgeht. Außerdem will man World of Warcraft weiter runderneuern: es soll grafische Upgrades geben, um das mittlerweile fünf Jahre alte Spiel auf einen neuen Stand der Technik zu bringen. Weiterer Content wird noch im Laufe des Jahres veröffentlicht.

WoW habe derzeit über 11 Millionen Abonennten und ist damit neben Call of Duty: Modern Warfare 2 der wichtigste Umsatzbringer für das Unternehmen. Im ersten Quartal diesen Jahres habe man den Umsatz um 30% steigern können, er lag bei 1,02 Milliarden Euro. Der Gewinn konnte von 189 Millionen auf 298 Millionen Euro gesteigert werden. Interessant dabei ist, dass 75% des Hauptumsatzes aus dem Verkauf von Boxen kommt, die Einnahmen aus Abo- und Lizenzgebühren liegen dagegen nur bei 250 Millionen Euro.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (23) »