WoW Cataclysm: Grabmal des Sargeras, Altes Grim Batol, Krieg der Ahnen – Was erwartet uns in den HdZ?

Seit dem Erscheinen von World of WarCraft The Burning Crusade im Jahr 2007 hat Blizzard kontinuierlich Inhalte für das Instanzenzentrum Die Höhlen der Zeit in der Wüste Tanaris veröffentlicht, wo es möglich ist, auch bereits vergangene geschichtliche (Gross-)Ereignisse nachzuspielen.



WarCraft III – Mahlstrom und Südmeer Video-Preview (vom 6.7.2009)
Fullscreen Flash-Video bei gamona.de
WMV (576×432) Video-Download bei gamona.de

Man kann also recht sicher davon ausgehen, dass es dort auch mit der kommenden WoW Erweiterung Cataclysm mehr geben wird, zumal die Themen Mahlstrom, Todesschwinge und weltumspannende Katastrophen wie die einstige Grosse Teilung (der Welt Azeroth) für Instanzeninhalte epischen Ausmasses prädestiniert sind.

Wir haben mal drei mögliche Inhalte herausgepickt, die uns interessant erscheinen: Das Grabmal des Sargeras, das Alte Grim Batol und der Krieg der Ahnen. Für die weniger historisch Bewanderten haben wir nachfolgend zunächst eine Kurzbeschreibung dieser Orte bzw. Ereignisse zusammengestellt.

Grabmal des Sargeras

Das Grabmal des Sargeras, um das es sich auch im oben verlinkten WarCraft III Video-Preview dreht, ist der Ort an dem die mächtige Zauberin und Wächterin von Tirisfal, Aegwynn, einst die sterblichen Überreste des dunklen Titans Sargeras versiegelt hatte, auf dass der Erschaffer und Anführer der Brennenden Legion nie wieder durch die Mächte der Unterwelt wiederbelebt werden könne. Mehr dazu könnt ihr in unserer ausführlichen WarCraft-Historie nachlesen.
Mit der starken Präsenz des Schattenhammer-Clans und ihrem Chef Cho’gall in WoW Cataclym würde es Sinn machen, eine Instanz HdZ: Das Grabmal des Sargeras zu spielen, denn Cho’gall und dessen Mentor Gul’dan wollten sich damals die Mächte von Sargeras zunutze machen. Einiges von der Geschichte kann man in Warcraft II: Tides of Darkness (Echtzeit-Strategiespiel), World of Warcraft: Tides of Darkness (Roman) sowie Warcraft III: The Frozen Throne sehen, wo Maiev Shadowsong die Blutrunen liest, die die schicksalhafte Geschichte von Gul’dan im Grabmal erzählen (siehe das Video oben).
Grabmal, Dämonen, Titanen, Nachtelfen – es bedarf wohl keiner weiteren Erläuterungen, dass das Stoff für eine fantastische Instanz wäre. HdZ: Das Grabmal des Sargeras mit mehreren Episoden unter Anwendung der “Phasing”-Technologie wäre daher unser klarer Favorit, und wir wollen endlich Sargeras begegnen!

Altes Grim Batol

Grim Batol oder, genauer, die Schlacht von Grim Batol ist ein weiteres wichtiges Kapitel in der WarCraft-Historie, das kurz nach Warcraft II: Beyond the Dark Portal angesiedelt ist. Ein gleichnamiges Ingame-Buch erzählt die Ereignisse aus dem zugehörigen Roman Day of the Dragon nach:

Derweil kämpften die versprengten Überreste der Horde in den vom Krieg gebeutelten Südländern um das nackte Überleben. Zwar konnten Grom Höllschrei und sein Kriegshymnenklan sich der Gefangennahme entziehen, Totauge und sein Klan des Blutenden Auges jedoch wurden eingekesselt und in die Internierungslager von Lordaeron gebracht. Trotz dieser verlustreichen Aufstände hatten die Aufseher der Lager bald wieder die Kontrolle über ihre ungebührlichen Schützlinge.

Eine grosse Streitmacht der Orcs jedoch streifte noch immer ohne Wissen der Allianz frei durch die nördlichen Wüsten von Khaz Modan. Der Drachenmaulklan unter Führung des berüchtigten Hexenmeisters Nekros kontrollierte mit Hilfe eines alten Artefakts namens “Dämonenseele” die Drachenkönigin Alexstrasza und ihren Drachenschwarm. Mit der Drachenkönigin als Geisel stellte Nekros in der verlassenen – und, wie manche behaupten, verfluchten – Wildhammerfestung Grim Batol heimlich eine Armee auf.

Nekros hatte vor, seine Streitmacht und die mächtigen roten Grossdrachen gegen die Allianz ins Feld zu schicken, und hegte die Hoffnung, die Horde damit wieder zu vereinen und die Eroberung von Azeroth fortzusetzen. Seine Vision freilich wurde nicht Wirklichkeit: Einer kleinen Schar von Widerstandskämpfern unter dem Menschenmagier Rhonin gelang es, die Dämonenseele zu zerstören und die Drachenkönigin aus Nekros’ Bann zu befreien.

In ihrer Wut zerstörten Alexstraszas Grosdrachen Grim Batol bis auf die Grundmauern und äscherten den grössten Teil des Drachenmaulklans ein. Nekros’ hochfliegende Pläne der Wiedervereinigung waren endgültig gescheitert, als Truppen der Allianz die überlebenden Orcs zusammentrieben und in die wartenden Internierungslager warfen. Die Niederlage des Drachenmaulklans bedeutete das Ende der Horde und des wütenden Kampfrausches der Orcs.

Wie ihr anhand dieser “Leseprobe” sehen könnt, bietet die Bergfestung Grim Batol, die wir in der nächsten Erweiterung als Instanz betreten können, viel spannende Vorgeschichte für eine epische HdZ-Instanz.

Krieg der Ahnen

Der Krieg der Ahnen ist ein Konflikt, der das Ur-Azeroth rund zehntausend Jahre vor dem Ersten Krieg erschütterte. Er begann als die leichtsinnigen Hochwohlgeborenen die Aufmerksamkeit von Sargeras und seiner Brennenden Legion erregten und er wurde – nach massiven Verlusten – mit der Implosion des Brunnens der Ewigkeit, die den Superkontinent Kalimdor entzwei riss, beendet.
Malfurion Stormrage, Tyrande Whisperwind, Illidan Stormrage, Jarod Shadowsong, Korialstrasz, Königin Azshara, Mannoroth und Archimonde waren Hauptfiguren dieses Krieges – massenhaft Stoff also für mehrere HdZ-Instanzen aus dieser Periode.

Wir würden gerne wissen, was eure Favoriten für die nächsten Höhlen der Zeit-Instanzen wären und was ihr euch noch vorstellen könntet. Diskutiert mit uns im Forum!

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (27) »