WoW: Blizzard drosselt Inspektionsabfragen – Naht das Ende von Gearscore?

Nach den nächsten Realm-Restarts wird die Anzahl möglicher Inspektionsabfragen an einen Server zu einem beliebigen Zeitpunkt auf ein Maximum begrenzt werden, wie Blizzard heute meldet. Ziel der künftigen Drosselung ist laut der Entwickler aber nicht die Behinderung oder gar das Ausmanövrieren von Drittanbieter-Add-Ons, die auf diesen Inspektionsabfragen aufbauen, sondern die Sicherung der Serverleistung:

Zitat von: Nethaera (Quelle)
According to WoWAce, Blizz is going to start throttling inspection requests, thus limiting addons like Gearscore’s ability to generate on-the-fly GS of a player’s equipment.

It’s important to understand that the throttling that is being done isn’t intended to break any functionality of add-ons, but merely to control the amount of queries that are being sent to the server at any given time. (Thus throttling the queries.) The queries will still occur, it just won’t happen as quickly as they currently seem to. You can read the statements that WoW Ace and WoW Interface have up for a bit more information on these changes. We wanted to give mod authors a heads-up prior to making the change so that they could make any adjustments they needed to on their mods.

http://wowinterface.com/forums/showthread.php?t=33432
http://www.wowace.com/announcements/blizzard-to-start-throttling-inspect-requests/

Kenner der Addon-Szene werden den Grund dieser Massnahme bereits erahnen: Das weit verbreitete Add-On Gearscore, das den schnellen Equipment-Check anhand festgelegter Indizes ermöglichen soll, macht massiv Gebrauch von diesen Serveranfragen. Es ist nach der Begrenzung der Abfragen pro Zeit also denkbar, dass zumindest die aktuelle Version des Add-Ons entweder zeitweise oder garnicht mehr funktioniert oder aber fehlerhafte, weil unvollständige Ergebnisse liefert.