PServer-Betreiber muss 88,6 Millionen US-Dollar zahlen

Dass Blizzard rigoros gegen Privatserver-Betreiber vorgeht, dürftet ihr bereits aus der Vergangenheit wissen. Die Jungs aus Irvine hatten am 20. Oktober 2009 Klage gegen die Betreiber des mittlerweile abgeschalteten Scapegaming-PServers eingereicht – das nun gefällte Urteil dürfte erst einmal für Ruhe sorgen. Denn mit einer 88.594.539 Dollar Strafe (kombiniert aus entgangenen Verkäufen, Copyright-Verletzung und Strafe) wird der ehemalige Betreiber eine Weile mit der Abzahlung beschäftigt sein.

Interessant dabei ist, dass Blizzard über 3 Millionen Dollar Entschädigung für die entgangenen Verkäufe und das Micropayment zugesprochen erhält. Wer einen Einblick in die amerikanische Justiz erhalten möchte, kann einen Blick in das Gerichtsprotokoll des Falls werfen.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (73) »