PServer-Betreiber muss 88,6 Millionen US-Dollar zahlen

Dass Blizzard rigoros gegen Privatserver-Betreiber vorgeht, dürftet ihr bereits aus der Vergangenheit wissen. Die Jungs aus Irvine hatten am 20. Oktober 2009 Klage gegen die Betreiber des mittlerweile abgeschalteten Scapegaming-PServers eingereicht – das nun gefällte Urteil dürfte erst einmal für Ruhe sorgen. Denn mit einer 88.594.539 Dollar Strafe (kombiniert aus entgangenen Verkäufen, Copyright-Verletzung und Strafe) wird der ehemalige Betreiber eine Weile mit der Abzahlung beschäftigt sein.

Interessant dabei ist, dass Blizzard über 3 Millionen Dollar Entschädigung für die entgangenen Verkäufe und das Micropayment zugesprochen erhält. Wer einen Einblick in die amerikanische Justiz erhalten möchte, kann einen Blick in das Gerichtsprotokoll des Falls werfen.