WoW Cataclysm: Der Tag als Todesschwinge kam – Das Ödland im Videopreview

Das heutige Zonenpreview zur kommenden WoW Erweiterung Cataclysm zeigt euch das überarbeitete Ödland und eine neue, sehr witzige Questreihe dort: Der Tag als Todesschwinge kam.

Auch Blutelfen buddeln gerne mal – nach magischen Artefakten
Wie bereits bei unserer kürzlich veröffentlichten Ödland-Bilderstrecke erwähnt, ist das Gebiet ähnlich wie die Dunkelküste schwer von der Katastrophe gezeichnet. Dabei wurden einerseits wichtige Aussenposten wie Kargath vollständig zerstört, aber andererseits auch neue Grabungsstätten für Archäologen freigelegt, die das Interesse beider Fraktionen auf sich ziehen.

Weitere Bilder zum Ödland und zu Der Tag als Todesschwinge kam (Spoiler!) in unserer Galerie
Bevölkert ist das angeschlagene Land von Ogern, Troggs und Schwarzdrachen, der Drachenschwarm dem auch Expansionsboss Todesschwinge entstammt. Die sog. Narbe des Weltenbrechers in der Mitte des Ödlands bezeugt eindrucksvoll seine Ankunft in der Welt Azeroth.

Ganz so finster wie die Narbe wird aber auch diesmal das Hauptthema der Expansion nicht präsentiert werden, denn dafür ist es schliesslich ein Blizzard-Spiel. Den humorvollen Schluss- und Höhepunkt in der Zone setzt die Questreihe Der Tag als Todesschwinge kam. Hier erzählen drei Ödland-VIP’s anhand dreier Quests bzw. Mini-Games ihre Version vom Eintritt Todesschwinges in die Welt Azeroth. Da dies eine der witzigsten und besten WoW Quests überhaupt ist, ist sie extra mit einer Spoiler-Warnung versehen, so dass ihr nach dem Zonenpreview ggf. rechtzeitig abschalten könnt.

Viel Spass also mit der Ödland-Vorschau und einem tollen, kreativen Quest-Bonbon!

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (8) »