WoW Cataclysm: Das Schattenhochland im Videopreview – Willkommen in der Twilight Zone!

Seit dem letzten Patch Build 4.0.0.12803 sind (wegen der gamescom?) zwei bisher noch nicht gezeigte Zonen zugänglich: Uldum und das Schattenhochland. Wir haben uns für euch natürlich gleich auf den Windreiter geschwungen und zunächst der “Zwielichtzone” einen Besuch abgestattet. Mitgebracht haben wir jede Menge neue Bilder und ein grosses 22-minütiges Videopreview, die wir euch heute zeigen.

Bereit für den Showdown mit Todesschwinge: Alexstrasza bei Grim Batol
Das Hochland war schon immer eine Brutstätte dauernder Umstürze, in der Völker und Fraktionen – darunter die Zwerge des Wildhammerklans, der rote Drachenschwarm und die Orcs des Drachenmalklans – scheinbar ohne Unterlass gediehen, zerbrachen und sich veränderten. Inmitten dieser Unruhen ist das Hochland in die Hände einer neuen Macht gefallen. Obwohl der Gegend in ihrer Geschichte viele Namen gegeben wurden, erhielt sie den Namen “Schatten” nur dank der Vorherrschaft ihrer neuen Herrscher: Den fanatischen Kultisten des Schattenhammers unter ihrem Anführer Cho’gall.

Weitere Bilder zum Schattenhochland in unserer Galerie
Die sehr grosse Zone gehört mit einer Levelanforderung von 84-85 zum Endgame-Content des Spiels und wird – wie einst Eiskrone beim Lichkönig – die Basis für den Showdown gegen den Expansionsboss Todesschwinge sein. Davon zeugt nicht zuletzt die Präsenz von WoW VIP’s wie Drachenkönigin Alexstrasza, die Assassine Garona Halforcen oder der zwergische Greifenreiter-Held Kurdran Wildhammer. Das Gebiet ist in eine Vielzahl Subzonen unterteilt, von denen wir euch die wichtigsten im Video und der Galerie zeigen, u.a. Bloodgulch, Crushblow, Dragonmaw Port, Dunwald, Elementium Depths, The Great Sunder, Gorshak War Camp, Grim Batol, Kirthaven, The Krazzworks, Obsidian Forest, The Twilight Citadel, Twilight Altar of Storms und Verrall River.

Viel Spass also mit den tollen Hochland-Impressionen, der einzigartigen Schattenhammer-Architektur und einem Sammelsurium neuer Mobs, alter Bekannter und vielen “Straszas”. Unser Tipp für die Blizzard-Designer: Benennt den Sammelpunkt des roten Drachenschwarms uns Europäern zuliebe doch einfach in “Straszbourg” um! 😉