Blues zu Patch 4.0.6: Transmutieren und der Druiden-Bär

Wir möchten euch noch auf zwei Dinge im Bezug auf Patch 4.0.6 aufmerksam machen, die bisher ein wenig untergegangen sind bzw. einfach nicht in den Patchnotes aufgetaucht sind. Zum einen hat sich an der Mechanik des Transmutierens etwas geändert, was aber in den Notes keine Erwähnung mehr fand. Falls ihr also beim Transmutieren nach dem Patch irgendwie ein komisches Gefühl hattet, könnte es an Folgendem gelegen haben:

Zitat von: Ulvareth (Quelle)
Mit Patch 4.0.6 haben wir eine Änderung an am Transmutieren lebender Elemente vorgenommen, die es unglücklicherweise nicht mehr in die Patchnotes geschafft haben. Meistern der Transmutation sollte nun nicht mehr hin und wieder ein großer Proc gelingen, der auf einen Schlag eine Menge Mehrwert produziert, sondern häufiger kleinere Mengen zusätzlich herstellen. Wer über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig transmutiert, sollte unter dem Strich die gleichen Ergebnisse wie vor dem Patch erzielen. Mit anderen Worten:

10.02.2011 08:13Beitrag von Hencke Soll heißen, über längere Zeit bekommt man genauso viel raus, aber regelmäßiger als zuvor?

Ja. :) Genau gesagt sollten Spezialisten nahezu jedesmal einen Proc erhalten.

Auch einige Verwirrung gab es bezüglich der Änderungen an Dickes Fell der Druiden. Hierbei handelt es sich laut Blizzard nur um eine Änderung an den Tooltips, ihr solltet im Spiel keine Veränderung eures erhaltenen Nahkampfschadens feststellen. Eine detailliertere Erklärung zu dem Problem, welches es mit Dickes Fell und den Druiden-Bären gab, findet ihr hier in den WoW Blues.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (10) »