Patch 4.1 News – Casualisierung der Instanzen

Unsere Kollegen von Allvatar haben einige Änderungen mit Patch 4.1 entdeckt, welche bisher noch nicht den Weg in die offiziellen Notes geschafft haben. Dabei handelt es sich um Änderungen die ganz im Zeichen der Casualisierung von World of Warcraft stehen.

So wird es wohl eine Möglichkeit geben, alle Cataclysm-Instanzen solo zu meistern. Dabei werden die Bosse wohl keinen Loot dabei haben, aber ein paar Gerechtigkeitspunkte für euch abwerfen. Einen weitere, neue Instanzfunktion wird die Ausschlusswahl für Bosse sein. Hier werdet ihr die Möglichkeit haben, einzelne Bosse als Gruppe zu überspringen, wenn alle Gruppenmitglieder zustimmen.

Und wer in den Raids verzweifelt, für den hat Blizzard auch ein neues Item parat. “Chromie’s Time Capsule” wird wohl von Archäologen herstellbar sein und es ermöglicht euch, den aktuellen Stand des Schlachtzugs zu speichern und später dort wieder anzufangen. Das ganze soll dabei wohl auch während der Bossbegegnungen funktionieren, so dass ihr beispielsweise beim Eintritt in Phase 2 speichert und nach dem Wipe gleich wieder dort anfangen könnt.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (19) »