WoW 4.1 PTR-Notes: Punkte, Klassen und Städte

Heute gab es schon eine Änderung an den Höhlen des Wehklagens, doch nun sind auch die Patch-Notes für den PTR erschienen und es gibt noch zahlreiche neue Änderungen.

Zunächst einmal wird mit Patch 4.1 das große Punktetauschen los gehen. So hat Blizzard auf dem aktuellen PTR nun die Möglichkeit eingeführt, Ehren-, Gerechtigkeits-, Eroberungs- und Tapferkeitspunkte zu tauschen. So werden z.B. 375 Gerechtigkeitspunkte in 250 Ehrenpunkte umgewandelt, ihr könnt 250 Tapferkeitspunkte in Eroberungspunkte wechseln und 375 Ehrenpunkte ergeben in Zukunft 250 Gerechtigkeitspunkte. Bei dem momentanen Überhang, den viele Spieler mit sich rumtragen, sicherlich eine gute Idee, kommt man doch so auch recht schnell an passables PvP oder PvE-Equip und kann diesen Bereich des Spiels dann auch besser genießen.

Bei den Klassen müssen sich auch wieder einige Spieler auf neue Zustände einrichten. So werden sich die Magier unter euch freuen, dass sie schon wieder eine Verbesserung erhalten haben. Die Frostrüstung absorbiert nun 15% des erhaltenen Schadens anstatt den Rüstungswert um 20% zu erhöhen. Weiterhin wirkt sich die Senkung der Angriffsgeschwindigkeit durch den Kälteeffekt des Frostmagiers nun auch auf Distanzangriffe aus. Druiden, Hexenmeister, Jäger und Paladine müssen nur kleine Änderungen beachten.

Und nun zu einem Punkt, der in die Kategorie Wünsche der Spieler erfüllt passt. In den Hauptstädten Darnassus, Eisenschmiede, Donnerfels und Unterstadt wird es mit Patch 4.1 endlich auch neue tägliche Angel- und Kochquests geben. Ob damit auch die Reaktivierung dieser Städte gelingt, ist jedoch zu bezweifeln, da die Portale natürlich weiterhin nur in Orgrimmar und Sturmwind stehen.

Alle weiteren Änderungen, z.B. auch die Einführung des Ruf zu den Waffen und einige neue Optionen im Spielmenü findet ihr wie immer in unserem Patchnotes-Archiv.

Die englischen Patchnotes zum 4.1-PTR »

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (10) »