WoW Patch 4.1: Dungeonbrowser, Schamanen, Druiden

Wie bereits gesagt, wurde ein neuer Patch auf die PTRs aufgespielt, bei welchem es sich erstmals um eine mit Release markierte Version. Patch 4.1 rückt also langsam aber sicher in greifbare Nähe. Doch was hat sich alles mit dem letzten Patch geändert? Wir verraten es euch.

Zunächst gibt es eine erneute Änderung am Dungeonbrowser. Diese wird ein Problem für Spieler lösen, welche öfter Pech mit ihrer Gruppe haben. Wenn ihr alleine in einer Instanzgruppe zurückgelassen werdet, könnt ihr euch innerhalb von 2 Minuten oder so lange ihr in der Instanz bleibt zum Auffüllen der Gruppe anmelden. Damit sollten sich die Wartezeiten in diesem Fall drastisch senken.

Und auch bei den Klassen hat sich wieder etwas geändert. Die Feral-Druiden werden sich freuen, dass der Schaden ihrer Fähigkeit Prankenhieb in Katzengestalt nun einfach verdoppelt wurde. Des einen Freud, des anderen Leid: Wiederherstellungs-Schamanen müssen sich darauf einstellen, dass das Erdschild nun 20% weniger heilt. Zwar wurde im gleichen Zug der Bonus von Segen der Natur leicht erhöht, dieser kann aber den Nerf des Erdschildes nicht ausgleichen.

Wie immer findet ihr die vollständigen Patchnotes zu den Patch 4.1 PTRs in unserem Archiv. Wir sind gespannt, wann Release endlich Wirklichkeit wird.

Hier gehts zu den englischen PTR-Patchnotes »

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (29) »