Paul Sams: Titan wird World of Warcraft schlagen

Nachdem bereis viele MMO-Hersteller vergeblich versucht haben, am Thron von World of WarCraft auch nur zu kratzen, scheint eines klar: Das populärste MMO aller Zeiten kann nur von einem Produkt aus dem eigenen Haus getoppt werden. Gegenüber den Kollegen von Gamasutra bestätigte Blizzards Chief Operating Officer (COO) Paul Sams höchstpersönlich den Tenor der Community:

Zitat von: Paul Sams (Blizzard)
“Ich glaube es ist das ambitionierteste, das wir je versucht haben, und es fühlt sich an als wäre die gesamte Firma darauf ausgerichtet damit Erfolg zu haben. Wir haben einige unserer talentiertesten und erfahrensten Entwickler im Team. Viele von den Leuten, die World of Warcraft entwickelt haben, arbeiten nun Vollzeit in diesem anderen Team.” […]

“Wir haben die letzten Jahre viel Zeit damit verbracht diese Leute von WoW zu Titan zu bringen und haben Leute unter ihnen, die von ihnen ausgebildet wurden, um WoW am laufen zu halten. Diese Leute haben das während der letzten Jahre geschafft, das zu tun und zwar ohne diejenigen, die WoW geschaffen haben. Somit haben wir diesen Teil geschützt, wenn es um unserer Entwicklungsressourcen und Möglichkeiten geht, und zur selben Zeit haben wir einige von ihnen, die die gesamte Erfahrung haben, genommen und auf dieses andere, neue Ding losgelassen.”

Das sind recht deutliche Worte hinsichtlich der neuen Prioritäten, die scheinbar nahelegen, dass an WoW nur noch die 2. Garde und nicht mehr die Crème de la Crème der Entwickler arbeitet. Aber wie so oft trügt der Schein. Wer sich z.B. an die Qualität der stupiden Grind-Quests und den völlig überzogenen Schwierigkeitsgrad der Instanzen im klassischen WoW und “The Burning Crusade” erinnert, die allesamt noch unter der Leitung von Jeff “Tigole” Kaplan entstanden sind, wird sicher beipflichten, dass WoW seit dem Weggang von Kaplan zu “Titan” in vielerlei Hinsicht eine casualfreundlichere, positivere Entwicklung gemacht hat. Einige “old school” Entwickler müssen also nicht zwangsläufig ein Garant für den Erfolg sein, denn was zählt, ist Innovation. So sagt denn Paul Sams auch selbst:

Zitat von: Paul Sams (Blizzard)
“Wir denken, das es, nach Diablo III, der nächste große Titel von uns werden wird. Was wir hoffen ist, dass es World of Warcraft nicht stoppen wird, sondern in den Schatten stellt.” […]

Blizzard hofft auf eine (relativ) friedliche Koexistenz der beiden MMO-Flaggschiffe sobald das zweite Fahrt aufgenommen hat, und das ist auch unser persönlicher Eindruck. An beiden Produkten werden in Zukunft hochqualifizierte Leute arbeiten, egal ob “old school” Veteran oder Neuling mit frischen Ideen. Idealerweise sind beide in beiden Teams zu finden, wobei der Schwerpunkt auf “Titan” liegt.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (53) »