WoW Patch 4.2 PTR: Schurken- und Druiden-Änderungen

Es geht vorwärts auf dem PTR zu Patch 4.2. Erneut hat Blizzard eine neue Version aufgespielt und dabei ausschließlich Klassenänderungen eingefügt. Diesmal betrifft dies vor allem die Schurken und Druiden, welche sich nun auf einige Änderungen einstellen müssen.

Bei den Druiden trifft es vor allem den Bären. So haben die Entwickler auf dem PTR festgestellt, dass der Bären-Tank zu gut mit der hochleveligen Ausrüstung skaliert und bei diesem einige Fähigkeiten angepasst. Dabei handelt es sich wohl weniger um einen Nerf, als um eine wirklich Ausbalancierung. Denn die Fähigkeiten sollten mit aktueller Ausrüstung immer noch in gleicher Stärke funktionieren, aber eben auf eine andere Mechanik zurückgreifen. Dazu wurde meist der Grundschaden angehoben, dafür aber die Skalierung mit dem Wert Angriffskraft abgeschwächt. Was das detailliert für den Tank-Bären bedeutet, müssen Tests und Berechnungen erst noch herausfinden.

Als zweite Klasse im Fokus der Entwickler stellt sich diesmal der Schurke dar. Mantel der Schatten erhält nun eine Abklingzeit von 2 Minuten, welche er sich mir Kampfbereitschaft teilt. Dabei wurde er aber vom Global Cooldown ausgenommen und er kann im Täuschungsbaum wieder auf 90 Sekunden heruntergeskillt werden. Einige andere Fähigkeiten des Schurken, wie Entschlossenheit des Assassinen, Üble Gifte, Grausamer Kampf, Vitalität und Venenschnitt wurden verbessert, so dass alle Schurken-Talentbäume eine leichte Verbesserung erhalten.

Schamanen, Todesritter und Paladine haben kleinere Änderungen bekommen, welche ihr wie immer in den Patchnotes bei uns im Archiv nachlesen könnt. Die Patch 4.2 PTR-Notes sind dabei vorerst wieder nur in Englisch auf dem aktuellen Stand.

Hier gehts zu den Patchnotes im Archiv »

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (5) »