WoW Patch 4.2-PTR: Quests, Punkte und PvP

Blizzard legt auf dem aktuellen Patch 4.2-PTR mal wieder nach und hat nun einen neuen Patch veröffentlicht. In diesem sind kaum Klassenänderungen enthalten, dafür aber einige andere, interessante Punkte.

So wird es nun auf dem PTR sehr viele neue Daily-Quests im Hyjal geben, welche vorher noch nicht spielbar waren. Dabei geht es vor allem um die Verteidigung des Hyjal gegen die Schergen aus Ragnaros Gefolge. Um diese Quests angehen zu können, müsst ihr die Questline im Hyjal bis zur Quest Aessina’s Miracle gespielt haben.

Eine freudige Nachricht gibt es für alle Jäger: Es sind nun 10 anstelle von nur 8 raren, zähmbaren Begleitern verfügbar. Auch bei Todesrittern, Druiden und Hexenmeistern gab es kleinere Änderungen.

Wie schon angekündigt, werden mit dem Erscheinen des Tier 12 Raids eure Tapferkeitspunkte in Gerechtigkeitspunkte umgewandelt. Dabei werden nun alle Gerechtigkeitspunkte, welche über dem Cap liegen in Gold umgewandelt. Für einen Punkt gibt es dann 47 Silber, welche euch per Post zugesandt werden.

Und auch im PvP gibt es Neuigkeiten. So wurde die Warsongschlucht wieder zur Rotation der gewerteten Schlachtfelder hinzugefügt. Weiterhin gibt es ja bald einen neue Arena-Saison geben und Blizzard veröffentlichte nun erste Details zu den Gegenständen. So wird es die Waffen der S10 nur zu kaufen geben, wenn eine gewisse Mindestanzahl an Eroberungspunkten erarbeitet wurde.

So wird z.B. ein Gegenstand, der 3400 Eroberungspunkte kostet erst dann erhältlich sein, wenn man 11650 Punkte erarbeitet hat. Gleiches gilt auch für die S9-Waffen, welche es dann gegen Ehrenpunkte gibt. Habt ihr einmal diese Marke an Punkten erarbeitet, werden für euch aber alle Waffen freigeschaltet.

Hier gibt es die ganzen Notes im Archiv »