WoW Patch 4.3: Neues zum Transmogrifizieren

Die Möglichkeit, das Aussehen unserer Rüstungen anzupassen wird eines der tollen Features von Patch 4.3. Nachdem Blizzard in einer Vorstellung schon viele Aspekte des Transmogrifizierens erklärt hat, kommen immer wieder Fragen im offiziellen Forum und auf einige davon erhalten wir sogar Antworten. So hat Blizzard-Poster Daxxarri Klärung in die Themen Erbstücke, BoE-Items, Spaßgegenstände, Beschränkungen und mehr gebracht.

Klickt in das Bild um mehr Bilder zu sehen
So werden wir nun doch, entgegen ursprünglicher Äußerungen von Blizzard die Möglichkeit haben, unsere Erbstücke auch optisch anzupassen. Dies ist eigentlich ein logischer Schritt, denn wenn wir schon von Level 1 bis Level 80 mit den selben Klamotten rumlaufen, wollen wir diese doch auch anpassen können. Zum Thema BoE-Items sagte Daxxarri, dass diese auch verändert werden können, wenn man sie aber verschickt, im AH verkauft oder handelt werden sie ihr ursprüngliches Aussehen wieder annehmen. So will man verhindern, dass Leute aus versehen ein Item kaufen, dass dann ganz anders aussieht als sie eigentlich dachten.


Spaßgegenstände wie wir sie zu diversen Festtagen oder bei bestimmten Quests erhalten werden wohl zum größten Teil vom Transmogrifizieren ausgenommen. Dabei geht es Blizzard vor allem darum, dass sie gewisse Designrichtlinien beibehalten wollen. Diese Gegenstände sind und waren nie dazu gedacht, dass die Spieler sie ständig tragen und sollten nur zu bestimmten Anlässen auftreten. Weiterhin bleibt die Beschränkung (vorerst) bestehen, dass der Gegenstand, der Transmogrifiziert werden soll – egal, ob es der Gegenstand mit dem Aussehen oder der mit den Werten ist – mehr Werte als nur die Rüstung haben muss. Somit fallen fast alle weißen und grauen Items raus, man überlege aber, ob man dies zu einem späteren Zeitpunkt noch ändern werde.

Und auch auf die Frage, ob die Einschränkungen bei den Rüstungstypen auch auf Waffen gelte, erhalten wir nun eine Antwort. Klar ist, dass z.B. ein Schwert nur mit dem Aussehen eines Schwerts versehen werden kann, doch auch Mainhand und Offhand sind hier wichtige Eigenschaften. So werden wir keine Offhand-Waffe mit dem Aussehen einer Mainhandwaffe versehen können. Ob aber z.B. eine Offhandwaffe mit dem Aussehen einer Waffe versehen werden kann, welche in beiden Händen gehalten werden kann, wurde nicht geklärt.

Abschließend geht Daxxarri noch auf die Frage ein, ob Blizzard nun auch die oft geforderte Möglichkeit eingehe, andere Rüstungsteile außer Helm und Umhang ausblenden zu lassen. Dies ist, so der Blizzard-Poster, im Moment nicht in Planung und man sieht auch keinen Grund, dieses Feature einzuführen.

Zitat von: Daxxarri (Quelle)
That’s still under discussion at the moment. Right now, Legendary weapons and Heirlooms probably won’t be eligible, while some Bind on Account items probably will be eligible. It’s not set in stone yet though.

I’d like to provide an update on this statement I made. It turns out that Heirlooms will be eligible targets for Transmogrification.

Also (and this applies to all Transmogrified items), trading, mailing, auctioning or depositing an item in a guild bank will remove the Transmogrified art, returning the item in question to its original artwork.

So, while you won’t have to stare at the same old Heirlooms the whole time you’re leveling, you won’t be able to send a set of Heirlooms that have been Transmogrified with tier 13 art to your level 10 alt.

Zitat von: Daxxarri (Quelle)
Will Main Hand only weaponry be ‘Mog”ifiable to the offhand slot?

Mainhand can only be applied to mainhand, and offhand can only be applied to offhand. This is partially due to the restrictions on certain types of weapon art.

Again, these are our first tentative steps with Transmogrification, and there’s room for modifying the rules later on after the system is introduced, and we see how things shake out. Heck, the rules aren’t even quite set in stone right now, and might change further before the system is introduced.

08/22/2011 03:23 PMPosted by PanadyneBtw, if WoW was designed to not be “silly” why have the items in the game in the first place o.o?

World of Warcraft has a design aesthetic that limits silliness, not omits it utterly. We all like a laugh now and then. That’s why we have so many fun novelty items, easter eggs and humorous quests. Still, with a handful of exceptions, there’s been a pretty firm line drawn between what amounts to a novelty item (which we anticipate players showing off occasionally for a laugh, or to enjoy on a temporary basis), and items that we intend players to use in their day to day activities.

It’s that handful of exceptions that are the sticking point. It’s the items like frying pans, cleavers and rolling pins that we’re not sure we want players running around with on a constant basis. The jury is still out on that.

I’m sure that there will be those that still find ways to make the most ridiculous outfits possible despite any precautions we take. We can’t possibly anticipate every permutation of gear combinations that people will come up with, but we can strive to design the system so that there are fewer completely ridiculous looking characters running around. Yes, that’s partially subjective. Yes, we also have a design aesthetic that, even with the introduction of the Transmogrifier, we still want to adhere to. No, I don’t care if you personally think that any given tier set looks “silly”; that’s not what’s at issue.

Zitat von: Daxxarri (Quelle)
The current say so is as long as the gear’s the right material (IE Mail,Cloth,Plate) and not Silly looking like the frying pan Weapon, you’re fine.

The gear also still has to have stats aside from armor on it. That means that there are a lot of white or grey items that might not be available initially when Transmogrification goes live.

As an aside, a lot of people have been asking about hiding shoulders, belts, etc. For now, it’s looking pretty unlikely that we’ll offer the option to hide anything aside from helm and cloak.

Hier findet ihr unsere Übersicht zu Patch 4.3 »