WoW Patch 4.2 Hotfix: Nerfbat trifft Ragnaros kritisch!

Wie es scheint, ist heute ein neuer Hotfix für WoW Patch 4.2 auf den Liveservern eingeschlagen und hat dort Ragnaros in den Feuerlanden stark verletzt. Denn die Jungs aus Irvine haben die Nerfkeule ausgepackt und dem Feuerlord damit einen ordentlichen Schlag verpasst. Wie einige User herausgefunden haben, wurden seine Lebenspunkte sowohl im 25er als auch im 10 Heroic-Modus massiv gesenkt.

So hat er aktuell im 25er HM nur noch 246 Millionen Lebenspunkte, in welchem er vorher über 290 Millionen verfügen konnte. Im 10er HM sind von den ehemals knapp 88 Millionen HP nur noch 74 Millionen übrig. Ob es noch weitere Nerfs am Kampf mit Ragnaros gab, ist bisher noch nicht klar, aber es wird gemunkelt, dass auch die Söhne abgeschwächt worden sein sollen.

Das Ganze dürfte eine Reaktion Blizzards darauf sein, dass immer noch sehr viele Gilden im Progress bei 6/7 Bossen hängen und dabei keine Chance bei Ragnaros zu haben scheinen. Der Kampf ist nun seit ca. 2 1/2 Monaten auf den Liveservern verfügbar und damit handelt es sich bei diesem Nerf um einen der schnellsten in der Geschichte von WoW. Ob dies etwas mit der Ankündigung von Patch 4.3 und dem darauf folgenden, nächsten Addon zu tun hat, wird wohl alleine Blizzard wissen.

Quelle: mmo-champoin