Patch 4.3: Legendärer Dolch, Raid-Finder und Pandas

Gestern war kurze Zeit ein Interview mit J. Allen Brack, Produzent von WoW auf der Webseite des amerikanischen Escapist Magazine zu lesen, welches nun im Moment nicht mehr auffindbar ist. Vermutlich hat die Seite das Interview zu früh veröffentlicht, werden darin doch einige Details zu Patch 4.3 und WoW aufgedeckt, über die man im Moment vielleicht noch nicht sprechen wollte. Doch wie es im Internet halt so ist: What has been seen can not be unseen! (Was einmal gesehen wurde, kann nicht ungesehen gemacht werden).

Und so ist das Interview trotzdem noch zu finden und auch wenn es nun einen etwas inoffiziellen Touch hat, wollen wir euch die Informationen natürlich nicht vorenthalten. Dabei muss dies alles aber, bis das Interview bestätigt wurde, erstmal mit einem Fragezeichen versehen bleiben.

Nun aber zum Thema: Mit Patch 4.3 wird es anscheinend einen weiteren legendären Gegenstand geben, über welchen sich vor allem die Schurken freuen werden. Denn es wird sich dabei aller Voraussicht nach um einen Dolch handeln. Abgesehen davon, dass es zu diesem Dolch eine epische und umfangreiche Questreihe geben wird, wollte der Produzent aber nichts dazu sagen.


Als weiteres Thema steht der Raidfinder im Mittelpunkt des Interviews. Es wird ihn nur für 25er Raids geben und es wird damit ein neuer Schwierigkeitsgrad für die Raids eingeführt, welcher unterhalb der normalen Schwierigkeit liegen soll. Natürlich werde dann, so Brack, auch der Loot schlechter sein, als in den normalen Raids, aber man wolle damit einen Einstieg für die Spieler ermöglichen, mit welchem sie sich mit den Mechaniken der Bosskämpfe auseinandersetzen können. Auch die Erfolge, die dort verdient werden können, werden sich von den normalen Raiderfolgen unterscheiden. Weiterhin wird der Raidfinder natürlich auch Spielern einen leichteren Zugang zu Raids bieten, die sie sonst vielleicht nie gesehen hätten.

Über Todesschwinge sprach Brack auch, wobei er angekündigt, dass alle Drachenaspekte einen wichtigen Teil im Kampf gegen Todesschwinge spielen werden und dass sie im Raid massiv beteiligt sind. Trotzdem wird Todesschwinge auch nach dem Erscheinen von Patch 4.3 sein Unwesen in Azeroth treiben, so dass wir auch in diesem Patch noch den Erfolg für eine tödliche Begegnung mit ihm erhalten werden.

Abschließend sprach man noch über die Blizzcon und Brack ließ durchblicken, dass man dort eventuell über Pandas sprechen werde. Also doch Mists of Pandaria als neues Addon? Oder nur ein geschickter Schachzug, um die Aufmerksamkeit wieder auf dieses Thema zu lenken? Wir wissen es nicht.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (32) »