Patch 4.3-Notes: Paladin, heilungsreduzierende Effekte und mehr

Und wieder einmal gibt es neue Patchnotes vom aktuellen PTR. Und dabei gibt es einige Neuerungen, welche mit Patch 4.3 ins Spiel einziehen werden und die eure Aufmerksamkeit erfordern. So wird der legendäre Stab Drachenzorn generft, es gibt Änderungen am Heilig-Paladin und die heilungsreduzierenden Effekte vieler Fähigkeiten wurden verbessert.

Träger des mit Patch 4.2 eingeführten, legendären Stabs Drachenzorn werden mit Patch 4.3 eine Verschlechterung der Wahrscheinlichkeit feststellen, dass der Effekt des Stabs ausgelöst wird. Wie weit diese Reduzierung geht, verrät Blizzard in den Patchnotes nicht, aber wir hoffen, dass es sich dabei nur um eine kleine Abschwächung handelt.

Heilig-Paladine müssen eine Änderung an der Flamme des Glaubens beachten. Diese wird nun nur noch die Heilung bestimmter Zauber umleiten, wobei Wort der Herrlichkeit, Heiliger Shock, Lichtblitz, Göttliches Licht und Licht der Morgendämmerung zu 50% übertragen werden, Heiliges Licht zu 100%. Damit fallen Heilungen wie Heiliges Strahlen oder Beschützer der Unschuldigen und andere raus.

Neben einer neuen Zauberanimation für Hurrikan der Druiden und der Möglichkeit, NPCs und Objekte jetzt auch mit der linken Maustaste aktivieren zu können, gab es noch einen ordentlichen Buff der heilungsreduzierenden Effekte. So werden Monströser Biss (Jäger-Pet), Widwentoxin (BM-Jäger), Wundgift (Schurken), Tödlicher Stoß (Waffen-Krieger) und Wütende Angriffe (Furor-Krieger) nun die erhaltene Heilung des Ziels um 25% reduzieren, vorher waren es lediglich 10%.

Die vollständigen Patchnotes zu Patch 4.3 findet ihr hier »
Und hier erfahrt ihr alles zu Patch 4.3 »