WoW: Gilde, Gilde du kannst wandern.. Gildentransfer verfügbar

Vor einiger Zeit hatten wir euch berichtet, dass es bald möglich werden soll, mit der kompletten Gilde den Server oder die Fraktion zu wechseln.
Ab sofort ist es auf einigen ausgewählten amerikanischen Servern möglich einige neue Gildendienste zu nutzen. Man kann nun den Gildennamen ändern oder, wenn man Lust auf einen Tapetenwechsel hat, die Gilde zur anderen Fraktion oder auf einen komplett anderen Realm transferieren.

Die Gildenstruktur mit samt Rängen, Gildenbank, Gildenmeister und Gildennamen (sofern er verfügbar ist) wird beibehalten! Gildenmitglieder, die mit ihrer Gilde gemeinsam wechseln wollen, nutzen den kostenpflichtigen Charaktertransfer nach dem Gildentransfer und sind beim ersten Einloggen auf dem neuen Realm direkt wieder in der Gilde und behalten ihren Gildenruf.
Die Bedingungen, um einen Transfer durchführen zu können, orientieren sich an den Charaktertransfer-FAQ und Fraktionswechsel-FAQ. Außerdem muss die Gilde mindestens die Stufe 3 erreicht haben.

Wie läuft so ein Gildentransfer ab? Bei dem Transfer wird nur der Charakter des Gildenmeisters inklusive der Gilde mit der Gildenbank, Gildenerfolgen, Gildenstufe etc. auf den neuen Realm/Fraktion transferiert. Die verbleibene “alte” Gilde wird auf Rang 1 zurückgesetzt und verliert alle Boni und Erfolge. Die Gildenmitglieder verbleiben in dieser Gilde und deren Gildennachricht des Tages informiert sie über den Standortwechsel. Sie erhalten außerdem eine Ingame-Nachricht, in der ihnen beschrieben wird, wie man der Gilde folgen kann.

Das alles ist natürlich kein kostenloses Angebot! Ein Fraktionswechsel für Gildenmeister wird 35€, der Realmtransfer für Gildenmeister 30€ kosten. Den Namen der Gilde kann man für 20€ ändern. Möchte man die Fraktion und den Realm wechseln, spart man 10€ und zahlt 55€.
Nach einer Testphase soll dieser Dienst dann für alle Server, auch den europäischen, zur Verfügung stehen.

Was haltet ihr von diesem neuen Dienst? Diskutiert mit uns in den Newskommentaren!

Hier findet ihr den originalen Blog-Eintrag von Blizzard »