WoW Patch 4.3-Notes: Todesritter, Druiden, Jäger und mehr!

Blizzard legt erneut nach und kredenzt uns heute die neusten Änderungen an den Patch 4.3 PTRs, wobei einige der dort aufgeführten Dinge schon etwas länger aktiv sind. So können wir z.B. den Brunnen der Ewigkeit nun schon seit ca. 2 Wochen testen und auch der Raidfinder ist nun schon seit zwei Tagen im Rennen. Aber vor allem an den Klassen hat sich diesmal wieder mehr geändert.

So können sich Druiden und Todesritter Tanks freuen, denn ihre Haltungsboni wurden verbessert. Der DK bekommt durch seine Blutpräsenz nun 55% mehr Rüstung, wo es vorher nur 30% waren. Bei den Druiden wurde der Ausdauerbonus der Bärform von 10% auf 20% angehoben. Beides sollte einen netten Buff dieser Tankklassen darstellen.

Druiden können sich weiterhin darauf einstellen, dass himmlischer Fokus nun auch den Wirbelsturm betrifft und Fokus der Natur seinen Einfluss auch auf den Wirbelsturm und Wucherwurzeln ausweitet.

Bei den Jägern bekommen ausschließlich die Bestienmeister einen Buff. So wird der Schaden der Exotenfähigkeiten Bodenangriff (Würmer) und Froststurmatem (Chimären) um 20% und die Reichweite leicht erhöht.

Abschließend steht der Leerwandler der Hexenmeister im Fokus, denn seine Fähigkeit Leiden wird mit Patch 4.3 zu einem vollwertigen Spott auf dem Niveau des Pet-Talents der Jäger. Damit wird euer Leerwandler in der Aggrostatistik nun dauerhaft nach oben gesetzt, wenn er Leiden benutzt.

Hier findet ihr die vollständigen Patchnotes zu 4.3 »
Und hier könnt ihr euch umfassend zu Patch 4.3 informieren »