WoW: Mysteriöse Geschichten auf der Dunkelmondjahrmarkt-Insel

In der offiziellen Vorschau des neuen Dunkelmondjahrmarkts wurde man als Spieler gewarnt, sich abseits der Wege in den Wald zu begeben.
Wir haben die ersten Hinweise entdeckt, dass das wirklich nicht immer gut zu gehen scheint!

Vielleicht sind einigen von euch ja diese blinkelnden farbigen Nebel beim Erkunden der Insel aufgefallen?

Alles beginnt mit diesen farbigen Nebeln, die immer wieder an verschiedenen Spots auf der Insel auftauchen.

Wenn man nun auf der Insel sterben sollte, zum Beispiel indem man sich eine Klippe hinunterstürzt, und mit seinem Geist zu diesen Stellen läuft, wird man Geistern begegnen! Insgesamt haben wir 6 Geister gefunden:

  • Brendon Paulson (befindet sich auf der westlichen Seite der Insel im Wald): ist als Kind von Zuhause weggelaufen und dem Dunkelmondjahrmarkt beigetreten, um sich so vor seiner Familie zu schützen, die ihn töten wollte.

  • Sithera Spinngut (findet ihr auf der östlichen Seite der Insel): hat sich auf dem Rückweg vom Feuerholzholen verlaufen..
  • Arlon Festhuf (befindet sich in der Nähe von Sithera in dem hügeligen Teil der Insel): hat die Lektionen über die gefährliche Natur der Insel zu spät gelernt.
  • Kupp Münzwert (findet ihr im nördlichen Teil der Insel in der Nähe des Portals): ist ein Goblin, der eigentliche dachte, dass seine Schulden beglichen waren.
  • Zazla (befindet sich am nordwestlichen Strand der Insel): ist ein Troll, der ein Schiffsunglück überlebt hat und daraufhin beim Dunkelmondjahrmarkt angeheuert hat.
  • Franklin Jenner (findet ihr südwestlich des Marktes): ist ein Soldat, der mit den Schrecken des Krieges gegen die Orcs nicht klarkam und deswegen zum Dunkelmondjahrmarkt floh.

Diese Charaktere haben alle eine interessante Geschichte zu erzählen. Doch steckt da mehr dahinter? Hat es vielleicht mit der Vergangenheit der Insel zu tun, über die wir bisher noch nichts erfahren haben? Was ging auf der Insel vor, bevor sich der Jahrmarkt dort niedergelassen hat?

In der Nähe der makaberen Händlerin Rona Grünzahn befindet sich ein Baum mit Käfigen, in denen sich einige Knochen befinden. Die Anzahl der Käfige ist (zufälligerweise) auch sechs! Fünf Käfige hängen im Baum und der letzte liegt kaputt am Boden.
Ob es nur Zufall ist, dass ganz in der Nähe die Händlerin ihr Lager aufgeschlagen hat, die Sachen wie Trolltatar oder Draeneiklösschen anbietet?

Hier findet ihr unseren Guide zum Dunkelmondjahrmarkt »
Und hier findet ihr einen englischen Blog zu dem Thema »

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (9) »