Feuerlande-Nerf doch kein Nerf? Die Entwickler klären auf!

Nachdem am Mittwoch der neue Patch 4.3 live gegangen ist, haben wir euch schon über die von vielen Spielern berichteten Nerfs an den Feuerlanden berichtet. Nun hat Blizzard im Forum dazu Stellung bezogen und einige Dinge ins rechte Licht gerückt. So soll keine der Änderungen ein Nerf sein, auch wenn das Entfernen von Magmageysir aus der Fähigkeitenliste von Ragnaros definitiv eine Nerf darstellt.

Aber kommen wir zunächst zu den anderen, weniger offensichtlichen Änderungen. Die Bewegungsgeschwindigkeit von Lord Rhyolith wurde nicht verändert. Man habe mit Patch 4.3 nur die Animation des Bosses ein wenig verändert, so dass die Spieler ihn als langsamer wahrnehmen. Ein internes Team habe Messungen durchgeführt und Rhyolith läuft nach deren Ergebnissen genauso schnell wie davor. Auch die Änderungen an anderen Bossen seinen nicht wirklich vorhanden, so habe man z.B. Alysrazar seit dem letzten Nerf nicht mehr angefasst und könne die beschriebenen Änderungen auch nicht nachvollziehen.

Das Entfernen des Magmargeysirs bei Ragnaros habe man auch nicht getan, um den Boss zu schwächen, sondern weil diese Fähigkeit nicht so gewirkt habe, wie man es beabsichtigt hatte. So sei es zwar eine Abschwächung, diese sei aber nicht sehr groß und habe nur mit der Unzufriedenheit der Entwickler mit der Mechanik zu tun. Warum Blizzard dies ausgerechnet mit Patch 4.3 aufgefallen ist und warum sie es nicht schon vorher geändert haben, bleibt wohl ihr Geheimnis.

Zitat von: Wrocas (Quelle)
Nachfolgend haben wir einige Informationen aus dem US-Forum zu dem Thema für euch.

Wir haben ‘Magmageysir’ aus Phase 4 der heroischen Ragnaros-Begegnung entfernt. Der Grund dieser Änderung lag nicht so sehr in der Absicht begründet, den Kampf leichter zu gestalten, sondern viel eher darin, dass die Mechanik nicht so funktionierte, wie wir wollten.

Eigentlich sollte die Mechanik dafür sorgen, dass der Schlachtzug die ‘Umarmungen des Frosts’ nacheinander durchlaufen muss, um seine ‘Supererhitzt’-Stapel zurückzusetzen und die ‘Umarmung’ zerstört wird, wenn zu viele Personen auf einmal darin zu rasten versuchen. Allerdings fanden Spieler heraus, dass eine äußerst präzise Dreiecksformation drei unabhängigen Gruppen gestattete, sich gleichzeitig in der ‘Umarmung des Frosts’ zu befinden, ohne den ‘Magmageysir’ auszulösen. Alle anfänglichen heroischen Ragnaros-Bezwinger wendeten diese Taktik an und sie wurde zum Standard für diesen Kampf.

Wir hätten zwar den Entdeckungsradius, der den ‘Magmageysir’ auslöst, erweitern können, aber wir versuchen im Allgemeinen zu vermeiden, Änderungen durchzuführen, die eine bereits einmal bewältigte Begegnung erschweren. Dies würde Spielern eine frustrierende Erfahrung bescheren, die etwas von Grund auf neu erlernen müssen, von dem sie eigentlich dachten, sie hätten es bereits gemeistert. Die Anpassung von Gesundheit und Schaden Ragnaros und seiner Diener im September betraf hauptsächlich die Schwierigkeit der Phasen 1-3 der Begegnung; zu jenem Zeitpunkt entschieden wir außerdem, dass ‘Magmageysir’ aus Phase 4 entfernt werden sollte. Da diese Änderung allerdings nicht direkt per Hotfix vorgenommen werden konnte, trat sie erst mit Patch 4.3 in Kraft.

Also, ja, grundsätzlich handelt es sich um eine Abschwächung, aber sie basiert darauf, dass wir mit der Mechanik nicht zufrieden waren und die einzigen beiden Möglichkeiten zur Lösung des Problems darin bestanden, den Kampf entweder schwieriger oder einfacher zu gestalten. Und wir möchten, wie bereits erwähnt, möglichst vermeiden, Kämpfe nach ihrem Erscheinen zu erschweren.

Diese Änderung sollte nicht dafür sorgen, dass eine Gilde, die diese Begegnung noch nicht gemeistert hat, sie ab sofort einfach so im Vorbeigehen bestehen wird.

Zudem möchten wir noch die folgende Punkte bezüglich des Feuerlande-Schlachtzugs klarstellen:

Wir untersuchen gerade das Problem, dass Rhyolith während mancher Begegnungen plötzlich freundlich wird. Was sein Bewegungstempo betrifft, so wurde die Animation in 4.3 ein wenig verändert. Er scheint sich zwar langsamer zu bewegen, aber an seinem Tempo hat sich nichts geändert. Wir haben unser QA-Team sicherstellen lassen, dass es sich hier nur um ein Problem der Wahrnehmung handelt.

Dinge wie ‘Fandrals Flammensichel’ und ‘Alysrazars Tornados’ wurden seit unseren Hotfixes im September nicht mehr angepasst.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (6) »